Ein Strandspielplatz auf der Bundesgartenschau in Heilbronn

Jockeles Floßfahrt

von

Foto: Hanns Joosten

Im ehemaligen Floßhafen von Heilbronn türmt sich ein rotes Ungetüm auf. Seinen Windungen und Kanten sieht man die Wucht des Neckars an, denen einst die Flößer mit ihrer wertvollen Fracht trotzten. Das Gestör, wie man zur Zeit der Flößerei die Gebilde nannte, lädt heute zum phantasievollen Spielen auf unterschiedlichen Höhen- und Spielniveaus ein.Im Jahr 2017 lobte die Bundesgartenschaugesellschaft die Gestaltung des Strandspielplatzes am Karlssee aus: Für die letzte undefinierten Flächen im Hafenpark wünschte sich der Auslober auf 2000...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 07/2019 .