Kommunalmaschine

Kehrtalent mit einer Arbeitsbreite von bis zu 2,6 Metern

Mit einer Arbeitsbreite von bis zu 2,6 Metern und zwei Kubikmetern Behältervolumen kehrt die Maschine kleine und große Flächen zeiteffizient. Foto: Hako

Der Citymaster 2200 ist ausgerüstet mit einem Zwei- oder Drei-Besen-Kehrsystem und dem klassengrößten Behältervolumen. Die Kehrtechnik lässt sich zudem über ein Schnellwechselsystem demontieren. So steht die Maschine schon in kürzester Zeit auch für die Nassreinigung oder für den Winterdienst bereit. Mit seiner Höchstgeschwindigkeit von 62 Kilometern pro Stunde kann der Citymaster auch Kraftfahrstraßen und Autobahnen nutzen. Damit verringern sich Fahrzeiten von Einsatzort zu Einsatzort.

Mit einer Arbeitsbreite von bis zu 2,6 Metern und zwei Kubikmetern Behältervolumen kehrt die Maschine kleine und große Flächen zeiteffizient. Seine zwei oder drei Kehrbesen erreichen dabei auch schwer zugängliche Stellen. Selbst die Reinigung von Verkehrsinseln ist durch einen Höhenversatz der Besen von bis zu 250 Millimetern möglich. Das Kehrgut wird über einen Saugmund direkt in den voluminösen Behälter gesaugt, wobei auftretender Staub durch ein Umlaufwassersystem direkt und effektiv gebunden wird. Der Behälter besteht aus glattflächigem Edelstahl. Dadurch lässt er sich gut entleeren und leicht reinigen. Der Citymaster punktet auch bei der Nassreinigung großer und ebener Pflaster- und Natursteinflächen. Die Kehrtechnik lässt sich im Rahmen des Schnellwechselsystems einfach und zügig abbauen und nach einmaliger Vorrüstung ein Schrubbdeck ebenso schnell wieder anbauen. Damit können Verschmutzungen von den glatten Oberflächen im Frisch- oder Brauchwasserbetrieb entfernt werden.

Das Schmutzwasser wird direkt über einen am Schrubbdeck integrierten Saugmund in den Edelstahlbehälter aufgenommen. Sollen Straßen großflächig gereinigt werden, kann dazu auch eine Schwemmanlage angebaut und ein großer Wassertank anstelle des Edelstahlbehälters aufgesetzt werden. Für den Winterdienst ist das Modell ebenfalls gerüstet. Über sein Schnellwechselsystem lassen sich verschiedene Räumschilder, eine Frontkehrmaschine mit Winterbesatz, Silo-Streugeräte oder auch eine Solesprühanlage anbauen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 11/2018 .

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=3&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=210&no_cache=1