Kulturlandschaftsgestaltung durch Licht-Installationen

Licht-Landschaften

von ,

Foto: Matthias Schneider, 2011

Das Verständnis von sowie der Umgang mit Kulturlandschaften haben sich in den letzten Jahren auf europäischer wie auch auf bundesdeutscher Ebene geändert. Sowohl die Europäische Landschaftskonvention als auch das deutsche Raumordnungsgesetz gehen dabei mittlerweile von einem offenen (Kultur-) Landschaftsbegriff aus, der keinen Landschaften aufgrund (scheinbar) mangelnder Qualitäten den Präfix "Kultur" vorenthält. Diese Abkehr von einem streng normativen Kulturlandschaftsbegriff ermöglicht auch die Einbeziehung von urbanen Kulissen sowie...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 02/2013 .