Pflastern

Material ist immer in Reichweite

Das Optimas Vacu-Pallet-Mobil verbindet den Materialtransport mit dem Materialhandling. Somit muss man also das einzubauende Material nicht entlang der Strecke positionieren. Foto: Optimas

Auf 26 Hektar wird im Duisburger Norden ein zukunftsweisendes Großprojekt in mehreren Teilabschnitten realisiert. Das ehemalige Zechengelände von Thyssenkrupp "Schacht 2/5" wird zum grünen Quartier "Friedrich-Park", einem Gewerbe- und Erholungsgebiet, umgestaltet. Viele Kilometer Straßen, Rad- und Fußwege werden von der Firma AS Straßenbau GmbH aus Hamm angelegt.

"Um kontinuierlich und schnell arbeiten zu können, haben wir viele Optimas-Maschinen im Einsatz. Dadurch werden meine Mitarbeiter von körperlicher Arbeit entlastet. Deshalb sind sie am Anfang des Arbeitstages genauso schnell wie am Ende", sagt Driton Kameraj, Bauleiter und Gründer von AS Straßenbau.

Im Einsatz ist das Optimas Vacu-Pallet-Mobil. Es verbindet den Materialtransport mit dem Materialhandling. Somit muss man also das einzubauende Material nicht entlang der Strecke positionieren. Man hat es dabei. Im Optimas Vacu-Pallet-Mobil ist die Vakuum-Schlauchhebetechnik mit einem Fahrwerk mit zwei Gummiketten kombiniert. Zwischen den Ketten befindet sich eine Palettengabel, mithilfe derer die zu verlegenden, auf Paletten gestapelten Platten und Bordsteine transportiert werden können.

Der Vakuum-Auslegerarm lässt sich um 360 Grad schwenken und hat einen Arbeitsradius von 3 Metern. In diesem Radius kann er bis zu 140 Kilogramm heben und bewegen. In einem eingeschränkten Radius hebt und bewegt er bis zu 200 Kilogramm. Er ist knickbar, sodass auch an Wänden oder um die Ecke gearbeitet werden kann.

Für den Schlauchheber gibt es verschiedene Saugplatten, je nachdem, welches Gewicht und Format man einbaut. Hierfür ist ein Schnellwechselsystem montiert. Das Vacu-Pallet-Mobil selbst wiegt 1150 Kilogramm. Es kann mit der Palettengabel bis zu 1600 Kilogramm Material bewegen. Angetrieben wird es von einem Hatz-Dieselmotor Silent Pack mit 9,6 Kilowatt/13 PS.

Hier in Duisburg hat sich besonders bei der Erstellung der Rad- und Fußwege die Pflasterverlegemaschine H99 von Optimas bewährt. Der Motor leistet 17,9 Kilowatt/24,3 PS. Dadurch, dass die 19 Kilowatt-Grenze nicht überschritten wird, kann die H99 ohne Einschränkungen in jeder Umweltzone arbeiten.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 09/2022 .

Stadt+Grün Stellenmarkt

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=3&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=229++253&no_cache=1

Leitung (m/w/d) des Fachdienstes 2.66 Mobilität..., Leer  ansehen
Diplom-Ingenieur (w/m/d) (FH) oder Bachelor für..., 82319 Starnberg  ansehen
Wie kann ich mein Stellenangebot hier veröffentlichen? Weitere Informationen
http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=3&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=229++253&no_cache=1

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=229++253&no_cache=1