Tausendwasser

Messe der Wasserwirtschaft vom 27. bis 28. Oktober in Berlin

Die zweite Auflage der "Tausendwasser" soll auch in diesem Jahr die Branche der Wasserwirtschaft zusammenführen, Produktneuheiten präsentieren und eine Vernetzung wichtiger Akteure und Entscheider bieten. Foto: Tausendwasser

Die Branche freut sich, dass es wieder losgeht: "Endlich wieder Messe. Endlich wieder Zusammenkommen. Endlich wieder Austauschen. Endlich wieder die Branche hautnah erleben!" so die Veranstalter.

Das soll noch dieses Jahr auf der Messe Tausendwasser 2021 am 27. und 28. Oktober in der Station-Berlin, am Gleisdreieck in Kreuzberg möglich werden.

Die zweite Auflage der "Tausendwasser" soll auch in diesem Jahr die Branche der Wasserwirtschaft zusammenführen, Produktneuheiten präsentieren und eine Vernetzung wichtiger Akteure und Entscheider bieten. In zwei Hallen in der Station-Berlin gibt es diesmal ein neues Messekonzept: Angefangen mit einem offenen und gleichberechtigten Standkonzept, bis hin zu einer modernen und lebhaften Darstellung der Branche ist alles dabei. Zahlreiche Aussteller haben endlich wieder die Möglichkeit, Ihre Produkte vorzustellen. Neben der Ausstellung gibt es spannende Vorträge von namhaften Referenten, sowie Workshops zu aktuellen Themen und Produktpräsentationen direkt aus der Wasserwirtschaft.

Auf der "Tausendwasser" lässt sich auch neues Zukunfts- und Fachpersonal finden. Der interaktive und virtuelle Raum "Futureflow" wird zu neuem Leben erweckt wird, um Jugendlichen die Job- und Karrieremöglichkeiten der Branche aufzuzeigen. Die künftigen Fachkräfte können sich zudem über das Format der WaterCity über einzelne Unternehmen der Branche durch Ansprechpartner vor Ort informieren lassen.

Die erste Ausgabe der "Tausendwasser" fand im März 2019 in Potsdam statt. Mit über 120 Ausstellern und mehr als 1000 Fachbesuchern waren sich die Veranstalter und Akteure einig, dass diese Messer eine Fortsetzung finden muss.

Die Vorbereitungen für die "Tausendwasser 2021" starteten, noch bevor die erste Auflage beendet war. Aber warum Berlin? Das Team der "Tausendwasser 2021" möchte die Metropolregion Berlin-Brandenburg, Brandenburg-Berlin als Gastgeber widerspiegeln. Da die erste Ausgabe in Potsdam stattfand, ist nun Berlin dran. Ein Wechsel der Standorte soll in den nächsten Jahren zusätzliche Abwechslung in das Format bringen.

Aussteller können sich einbringen, ein modernes Messekonzept entsteht, persönlicher und familiärer Kontakt zu Ausstellern und Besuchern wird gepflegt. Ein neues Format bildet etwa die "Molecommunity", um deutlich zu machen, dass die Branche eine Gemeinschaft bildet und sie ihren künftigen Beschäftigten auf Augenhöhe begegnen möchte. Dieses Ziel wird auch im Circulationsroom angestrebt, in dem es um Vernetzung und Kontaktpflege von Angesicht zu Angesicht der Branchenmitglieder auch nach der Nachmessezeit geht.

Ein Konzept was gut angenommen wird, denn zahlreiche Messestände sind schon ausgebucht und zahlreiche Besuchertickets schon reserviert. Weitere Plätze stehen noch zur Verfügung.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 08/2021 .

Stadt+Grün Stellenmarkt

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=3&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=678++533&no_cache=1

Wie kann ich mein Stellenangebot hier veröffentlichen? Weitere Informationen
http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=3&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=678++533&no_cache=1

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=678++533&no_cache=1