Verockerung bei Brunnen

Mit größerer Pumpe vorsorgen

Foto: Caprari

Viele Betreiber von Wassergewinnungsanlagen sehen zwar nicht rot, wohl aber braun: Ausgefällte Eisenhydroxide im Brunnenwasser bilden rostige Ablagerungen, die insbesondere den Pumpen zu schaffen machen. Caprari gibt hierzu Tipps: Weil eine vorgeschaltete Enteisenung des Wassers meist nicht möglich ist, ist der Verschleiß der Pumpe vorprogrammiert - die Physik macht keine Ausnahmen. Dennoch habe der Anwender Einflussmöglichkeiten, heißt es beim Pumpenhersteller Caprari. "Schon die Wahl größer dimensionierter Pumpen kann den Effekt deutlich...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 06/2015 .