Bankmodelle

Mobile Sitzelemente für den Innenhof der Universität Leipzig

Durch die Kombination der speziell entwickelten Stadtmöbel ist ein Platz entstanden, an dem sich die Studenten zwischen den Lehrveranstaltungen aufhalten können. Foto: Streetlife

Das Leibnizforum der Universität Leipzig befindet sich inmitten des Campus am Augustusplatz. Seit der Neugestaltung dieses langgestreckten Innenhofes üben die Ausstattungselemente von Streetlife, die Mobile Green Isles (MGIs) und Surf Module zu jeder Jahreszeit, aber insbesondere bei sonnigem Wetter, eine große Anziehungskraft aus. Durch die Kombination der speziell entwickelten Stadtmöbel ist ein Platz entstanden, an dem sich die Studenten zwischen den Lehrveranstaltungen aufhalten können. Bis vor kurzem galt dieser Bereich noch als Betonwüste. Es war kein Ort, der zum Relaxen einlud oder einen Rahmen für Veranstaltungen bot. Die Universität wünschte sich eine Gestaltung des Innenhofes sowie die Möglichkeit einer flexiblen Nutzung. Mit dem Hortus Medicus, einem Heilpflanzengarten, der sich vor 450 Jahren am heutigen Campus Standort befand, hat Deutschlands zweitälteste Universität eine lange botanische Tradition. Daran anknüpfend sollte der Grünbepflanzung in der neuen Situation eine wichtige Rolle zukommen. In Gesprächen zwischen der Universität Leipzig und dem Architekturberater von Streetlife entstand ein Plan, der den Wünschen, Ideen und Anforderungen der Universität entsprach. Die MGIs aus der bestehenden Kollektion boten einen Ausgangspunkt für die Konzipierung des Außenraumes. Als Ergänzung dazu entwickelte der Hersteller Bankmodelle mit wellenförmigen Sitzflächen. Diese Surf Module verleihen dem Ganzen eine spielerische Note.

MGIs sind mobile Ausstattungselemente. Die Konfigurationen können angepasst und bei Veranstaltungen vorübergehend umgestellt werden. Dank des Streetrail Systems lassen sich die modularen Units einfach installieren und ausrichten. Mit einem Gabelstapler können die Elemente transportiert werden. Die 2D Versionen der Surf Module sind mit kurzen und langen Wellungen erhältlich, außerdem gibt es ein Modell mit 3D Wellen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 08/2018 .

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=3&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=272&no_cache=1