Über die Revitalisierung eines Gewässers als Naherholungsgebiet

Natur und Geschichte erlebbar machen

von

Foto: Atelier LandArt

Da steckt Dynamik drin, der See wird einfach nicht langweilig." Das sagen Besucher*innen, die am Ufer eines kleinen, im Norden der Region Hannover gelegenen Sees, dem Würmsee entlanggehen. Woran liegt das? Der gut 5 Hektar große See in der Stadt Burgwedel lag lange Zeit abseits des Blickfelds. Ein fester Begriff war der Würmsee jedoch in den 1920/30er-Jahren. Er war heiß begehrt für die Naherholung bei den Städtern, die aus dem rund 30 Kilometer entfernten Hannover per Straßenbahn bis Burgwedel und dann im Pendelbus anreisten. Eine Gaststätte...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 07/2020 .

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=329++330++54&no_cache=1