Neue Apfelsorten für Streuobstwiesen - Versuchsergebnisse aus Unterfranken

Bild: Martin Degenbeck

Sind neue krankheitstolerante Apfelsorten, die für den Intensivanbau auf schwach wachsenden Unterlagen gezüchtet wurden, geeignet für den extensiven Streuobstbau? Ein 1998 begonnener Langzeitversuch der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) soll diese Frage klären.Streuobstwiesen prägen besonders in Süddeutschland eindrucksvoll die Kulturlandschaft. Im Norden Deutschlands findet man viele imposante Obstbaumalleen. Ein großer Apfel- oder Birnbaum verleiht nicht nur in voller Blüte einem Privatgarten einen besonderen Reiz,...
Mit einem Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Pro Baum 04/2017 .