Parkgelände auf ehemaliger Hafenanlage

New Yorks Brooklyn Bridge Park vor der Fertigstellung

von

Die geschichtsträchtige Vergangenheit des Geländes ist an zahlreichen Stellen in die Gestaltung des Parks integriert. Bild: CC BY-Sa 3.0, Wusel007, eigenes Werk

Der vom Landschaftsarchitekturbüro Michael Van Valkenburgh Associates geplante Brooklyn Bridge Park am Ufer des New Yorker East Rivers steht kurz vor der Fertigstellung. Das Parkgelände umfasst etwa 34 Hektar, ist gut zwei Kilometer lang und erstreckt sich zwischen der Jay Street im Norden und der Atlantic Avenue im Süden der Stadt. Er unterquert die Manhattan und die Brooklyn Bridge und grenzt an die Stadtteile Dumbo, Fulton Ferry und Brooklyn Heights. Der Brooklyn Bridge Park befindet sich auf dem ehemaligen Gelände eines Hafens, dessen Betrieb 1983 von der Hafenbehörde eingestellt wurde. Die Anlagen waren dem Aufkommen der immer größeren Containerschiffe nicht mehr gewachsen. Obwohl erste Pläne für einen Park schon kurz nach der Stilllegung existierten, wurde der Bau erst 2002 endgültig beschlossen. Der erste Bauabschnitt wurde im März 2010 eröffnet.

Im Park befinden sich sechs Piers, die südlich der Brooklyn Bridge ins Wasser ragen und die Anlage in verschiedene Abschnitte unterteilen. An Pier 2 wird der Fokus vor allem auf diverse Sportanlagen gelegt. Hier befinden sich Basketball-, Handball- und Bocciaplätze unter dem Dach eines nicht mehr genutzten Lagerschuppens, der an die ehemalige Funktion des Geländes erinnert. An Pier 5 lassen sich außerdem insgesamt fünf Hektar mit Flutlicht ausgestattete Kunstrasenplätze vorfinden, die die Möglichkeit bieten, Fußball, Lacrosse, Rugby und Ultimate Frisbee zu spielen.

An Pier 1 macht es eine spiralförmige Steinrampe möglich, sicher bis an das Ufer des East Rivers zu gelangen. Ein hier entstandenes Regenwassersammelsystem, sowie wasserspeichernde Grünflächen sollen die in das Abwassersystem geleitete Wassermenge reduzieren und so die Wahrscheinlichkeit senken, dass ungeklärtes Wasser den East River verschmutzt.

Zudem ist der Park ausgestattet mit einer Roller Skater Bahn, einer Picknickstelle mit Grillplätzen, einem Angelbereich für Hobbyangler und einem Aussichtshügel mit Blick auf die Skyline Lower Manhattans. An der Main und John Street wurden Fußgängerbrücken über gezeitenabhängige Salzwiesen errichtet, welche die Anbindung des Parks an die umliegenden Stadtteile verbessern sollen. Der Brooklyn Bridge Plaza ist vorgesehen für Events wie Open-Air-Konzerte, Eislaufen oder Märkte.

Finanziert wird der Bau des Parks mit Mitteln der Stadt und des Staates New York. Der Unterhalt hingegen soll keine Steuergelder kosten und wird somit komplett mit den Einnahmen des Parks finanziert. Die für den Bau und Unterhalt zuständige Brooklyn Bridge Park Corporation (BBP) erwirtschaftet den Großteil ihrer Einnahmen aus den Gebühren für die zahlreichen Open-Air-Veranstaltungen und Touristenattraktionen auf dem Parkgelände.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 11/2016 .

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=3&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=287++94++92++217&no_cache=1