Kommentar

Nicht alle Transformationen sind hip

Mechthild Klett, Redaktionsleitung von Stadt + Grün. Foto: Privat

Auf dem evangelischen Matzleinsdorfer Friedhof in Wien werden verwaiste Gräber zum Gärtnern respektive Gemüseanbau mit Chilli und Tomaten vermietet. Für 75 Euro im Jahr. Gute Idee? Wohl eher geschmacklos. Nicht alle Ideen, die die Transformation von Friedhöfen beschleunigen, müssen auch umgesetzt werden.

Nur weil die Beerdigungskultur mehrheitlich von Sarg- zur Urnenbestattung und von konfessioneller zur nichtkonfessioneller Bestattung wechseln, heißt das nicht, dass die Menschen kein Bedürfnis mehr nach Pietät und geschützten Trauerräumen haben.

Es gibt zahlreiche Konzepte, die aus aufgelassenen Friedhöfen neue Parkanlagen entstehen lassen. Sie lassen Raum, die Funktionen des Friedhofs beizubehalten und gleichzeitig werden Bereiche ausgewiesen, auf denen normale Freizeitbeschäftigungen, die sonst auch in anderen Parks stattfinden, zugelassen sind. Positives Beispiel ist etwa der Annenfriedhof in Dresden mit der Umwandlung vom Parkfriedhof zum Friedhofspark, (s. S+G 09-2022).

Auch aus Berlin gab es im Coronajahr 2020 einige Meldungen, nach denen Partys auf Friedhöfen stattfanden und Trauergäste über Bierflaschen stolperten. Hier wurden daraufhin Friedhöfe geschlossen. Verbotsschilder fürs Fahrradfahren, Skaten, Trinken, Rauchen und Lärmen sind an vielen Friedhöfen zu finden, weil die Grenzüberschreitungen zugenommen haben. In Wien ist das Konzept der Gemüsegärten auf Gräbern bislang auch gar nicht aufgegangen, denn die Nachfrage nach diesen Gemüsebeeten ist gering. Nur 20 der betroffenen 8600 Grabflächen wurden bislang umgestaltet.

Gräber sind Gräber und sollten es auch bleiben, solange dort Grabsteine stehen, selbst wenn sie nicht gepflegt werden. Soviel konzeptioneller und finanzieller Aufwand muss schon noch betrieben werden, um Friedhöfe umzugestalten, damit die Würde der Toten nicht beschädigt wird. Mechthild Klett

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 10/2022 .

Stadt+Grün Stellenmarkt

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=3&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=59++527++409&no_cache=1

Landschaftsarchitekt*in oder Landespfleger*in als..., Köln  ansehen
Bezirksleitung Pflegebezirk öffentliches Grün für..., Düsseldorf  ansehen
STÄDTISCHEN BAUDIREKTOR (M/W/D) BZW. STADTBAURAT..., Nordenham  ansehen
Ingenieur*in der Fachrichtung..., Stuttgart  ansehen
Leitung (w/m/d) des Fachdienstes..., Ratzeburg  ansehen
Fachkraft (m/w/d) aus den Bereichen  Garten- und..., Osterholz-Scharmbeck  ansehen
Wie kann ich mein Stellenangebot hier veröffentlichen? Weitere Informationen
http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=3&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=59++527++409&no_cache=1

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=59++527++409&no_cache=1