Gartenreich Dessau-Wörlitz

"Nickfigur" im Chinesischen Haus in Oranienbaum rekonstruiert

Foto: Kulturstiftung Dessau-Wörlitz/Heinz Fräßdorf

Im Chinesischen Haus in Oranienbaum wurde als vorerst letzte Restaurationsmaßnahme eine 1,40 Meter hohe Statuette einer sogenannten nickenden Chinesin wiederhergestellt. Derartige Nickfiguren wurden in China in großer Zahl für den Export nach Europa hergestellt. Die Körper und die Köpfe wurden aus Ton gefertigt, der in Formen gedrückt, aber nicht gebrannt wurde. Nach dem Trocknen wurden sie individuell bemalt und die Köpfe beweglich eingebaut, dass sie leicht zum Nicken gebracht werden konnten.Rekonstruktion anhand einer Figur im...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 07/2017 .