Instream River Training

Ohne Baumaßnahmen Schutz vor Erosion von Flüssen

Foto: Matthias Mende

Als zentrales Ziel im modernen Flussbau gilt eine naturnahe, eigendynamische Gewässerentwicklung. Oft fehlt den Bächen und Flüssen jedoch Entwicklungsraum, weshalb sich viele Maßnahmen zu Hochwasserschutz und Renaturierung darauf beschränken, Sohle und Ufer auszubauen und zu befestigen. Da jedoch vor allem die Strömung morphologische Veränderungen wie etwa Ufer- und Sohlenerosion verursache, eigneten sich die gängigen Maßnahmen lediglich zur "Symptombekämpfung", sagt Flussbauingenieur Matthias Mende. Der Absolvent der Fachhochschule Münster...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 01/2013 .

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=30++114++235&no_cache=1