Landschaftliche Formen und Staudenvielfalt

Pflanzenverwendung

von

Quelle: Postkarte Schöning-Verlag, Lübeck

Auch bei der Pflanzenverwendung spielen die 1950er- und 60er-Jahre eine wichtige Rolle als Wendepunkt zwischen verloren gegangenen Leitbildern aus der Vorkriegszeit und der Suche nach neuen Gartenidealen der demokratischen Nachkriegszeit. Inzwischen sind viele Gartenanlagen und Plätze, vor allem aber die Pflanzungen, aus dieser Epoche - falls es sie überhaupt noch gibt - in einem Zustand, der Landschaftsarchitekten und Stadtplaner zu einer Überplanung und inhaltlichen Neuausrichtung anregt. Der Kenntnisstand über zeitgenössische Pflanzkonzepte...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 06/2014 .

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=246++221++257&no_cache=1