Diversität und Wasser werden symbolisch auf der igs hamburg 2013 umgesetzt

Pflanzkonzepte für Wechselflorflächen

von ,

Abb.: Ingrid Gock

Die gärtnerischen Wettbewerbe auf einer Gartenschau fordern jeden Pflanzplaner heraus. Hier sollen die Fachwelt wie das breite Publikum mit herausragenden Pflanzkompositionen begeistert werden. Besonders hoch sind die Erwartungen, wenn alle zehn Jahre eine internationale Gartenschau ausgerichtet wird, so wie dieses Jahr in Hamburg. Wie berichtet, lädt die igs hamburg 2013 bis zum 13. Oktober auf die Elbinsel Wilhelmsburg zu einer Reise in "80 Gärten um die Welt" ein. Die Schaugärten haben in- und ausländische Landschaftsarchitekten und -planer...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 07/2013 .