Landschaftspark Wörlitz

Piemonteser Bauernhaus saniert

Foto: Kulturstiftung Dessau-Wörlitz, Bildarchiv, Heinz Fräßdorf

Der zum Unesco-Welterbe gehörende Landschaftspark Wörlitz ist um eine Attraktion reicher. Das Piemonteser Bauernhaus am Ufer des Großen Walllochs, auch Italienisches Bauernhaus genannt, wurde monatelang von der Kulturstiftung Dessau-Wörlitz umfassend saniert. Nun wird es als Ferienwohnung genutzt, in der vier Gäste Platz haben. Möglich wurde dieses Projekt durch privates Engagement: Die finanzielle Unterstützung der Christa Verhein Stiftung in Höhe von 250 000 Euro wurde mit Mitteln der Deutschen Stiftung Denkmalschutz für einen Kamin sowie...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 05/2016 .