Preußische Schlösser und Gärten

Potsdam verlängert Vereinbarung über eine Million Euro für UNESCO-Welterbeparks

Foto. Mechthild Klett

Oberbürgermeister Jann Jakobs und der amtierende kommissarische Generaldirektor der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG), Dr. Heinz Berg, haben eine Vereinbarung über die finanzielle Beteiligung der Landeshauptstadt Potsdam an Gartenprojekten unterzeichnet. Der Vertrag sieht vor, dass die Landeshauptstadt die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten von 2019 bis 2023 mit jährlich eine Million Euro unterstützt. Der Zuschuss ist auf fünf Jahre befristet und auf maximal fünf Millionen Euro in fünf Jahren begrenzt.Mit...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 09/2018 .