Akku-Technik

Rasenmäher für lärmsensible Bereiche

Die Akku-Rasenmäher sind mit einem stoßfesten Lithium-Ionen-Akku ausgestattet und unterbieten mit sogar die gesetzlich geforderten Geräuschgrenzwerte. Foto: Sabo

Das achtteilige Akku-Profiprogramm von Sabo startet mit Power Unit und Ladestation ins neue Gartenjahr. Der 36 Volt starke Lithium-Ionen-Akku verfügt über eine einheitliche Schnittstelle und passt somit in jedes Gerät der Sabo-Profi-Akku-Reihe, bestehend aus Rasenmähern, Heckenscheren, Freischneidern und einem Laubbläser. Dank der netzunabhängigen Power Unit kann der Akku stets vollgeladen werden. Die Profi-Geräte für die Grünpflege punkten mit den Vorteilen der umweltfreundlichen Akku-Technologie. Sie verursachen keine Emissionen und sind weniger wartungsintensiv. Für ein schnelles und netzunabhängiges Laden sorgt die Power Unit, denn es können bis zu zwei Sabo-Ladegeräte gleichzeitig angeschlossen werden.

Der 6,0 Amperstunden und 36 Volt starke Lithium-Ionen-Akku von Bosch ist stoßfest und zusammen mit dem Ladegerät sowie der Power Unit als wetterfest IP-zertifiziert. Dadurch sind die Geräte selbst bei Regen einsatzbereit. Mit einer vollen Akkuladung kann der Profianwender je nach Produkt zwischen 18 und 90 Minuten arbeiten. Dank der Power Unit ist ein schneller Akkuwechsel möglich.

Teil der Serie sind unter anderem die Akku-Rasenmäher Sabo 48-Pro Vario Ac und Sabo 53-Pro Vario Ac mit einer Schnittbreite von 48 beziehungsweise 53 Zentimetern. Sie eignen sich vor allem in lärmsensiblen Umgebungen wie Parkanlagen, Wohngebieten oder in unmittelbarer Nähe von Schulen und Krankenhäusern und unterbieten mit 92 Dezibel Ampere sogar die gesetzlich geforderten Geräuschgrenzwerte.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 06/2018 .

Stadt+Grün Stellenmarkt

Wie kann ich mein Stellenangebot hier veröffentlichen? Weitere Informationen
http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=3&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=98++99&no_cache=1