Sedimentationsschacht

Regenwasserreinigung auf kleinstem Raum

Das Wirkungsprinzip von SediPoint basiert auf der patentierten Strömungstrenner-Technologie von Fränkische. Foto: Fränkische

Regenwasser nimmt auf versiegelten Flächen Schmutzpartikel aus dem Straßenverkehr und von verschmutzten Dächern auf. Zum Schutz der Umwelt und nachfolgender Bauwerke ist es wichtig, es vor der Einleitung ins Grundwasser oder der Kanalisation zu reinigen. Das Wirkungsprinzip von SediPoint basiert auf der patentierten Strömungstrenner-Technologie von Fränkische. Die Sedimentationskassette führt das Wasser spiralförmig gegen den Uhrzeigersinn vom Zulauf nach oben. Währenddessen sinken die Feinstoffe in die strömungsberuhigten Bereiche unterhalb der beiden Strömungstrenner, die für die Depotsicherung zuständig sind. Öl oder andere mitgeführte Leichtstoffe steigen wiederum nach oben, wo sie das Tauchrohr im Havariefall bei Trockenwetter in der Anlage zurückhält.

Bei der Neuerschließung eines Wohnparks im Ostseebad Zinnowitz entschied sich das zuständige Planungsbüro für drei SediPoint-Schächte. Die Versickerung übernehmen anschließend drei Rigofill inspect-Blöcke mit QuadroControl-Schächten. Durch seine kompakte, schachtförmige Bauform eignet sich das System für minimale Platzverhältnisse. Auch punktet das System durch seinen schnellen Einbau und die einfache Reinigung. Ein Saugspülwagen oder eine mobile Schmutzwasser-Pumpe saugt das Wasser mit dem Schlamm aus der Anlage und eine Kanalspülfirma beziehungsweise ein geschulter Hausmeister entfernt anschließend mit einem Hochdruckreiniger letzte Verunreinigungen im Inneren.

Die Anwendung bei minimalen Platzverhältnissen sowie die einfache Inspizierbarkeit und Reinigung waren auch bei der Brunnensanierung im baden-württembergischen Oberkirch ausschlaggebende Kriterien. Als der 1989 erschaffene August-Ganther-Brunnen verlegt wurde, modernisierte das beauftragte Bauunternehmen ebenfalls die Wasserversorgung. Der Einbau dauerte nur wenige Stunden. Eine 5000 Liter große Zisterne speist nun den Brunnen und bei Bedarf, wie bei anhaltender Trockenheit, fügt ein weiterer Behälter Trinkwasser hinzu. Trotz der stark beengten Platzverhältnisse ist die regelmäßige Reinigung des Kreislaufwassers notwendig. Durch die gelbfarbige Innenwand des leichten, beständigen und hochdruckspülbaren Kunststoffschachts DN 600 aus Polypropylen (PP) wird eine einfache Inspizierbarkeit ermöglicht.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 05/2018 .

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=3&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=533++401&no_cache=1