Kehrwalze

Saug-Kehrdüse löst festsitzendes Laub

Die Saug-Kehrdüse ist individuell konfigurierbar. Je nach Gegebenheit kann sie mit unterschiedlich höhenverstellbaren Schwerlastlaufrollen ausgestattet werden. Foto :bema GmbH Maschinenfabrik

Der Sommer hat sich verabschiedet und der Herbst steht vor der Tür. Mit dieser Jahreszeit fallen die Blätter von den Bäumen und können zu einer Gefahr auf Straßen, Wegen und sonstigen Flächen werden. Getreu dem Motto "Sauber auf der ganzen Linie" hat die bema GmbH Maschinenfabrik ihr Produktprogramm um Lösungen für die Laubeseitigung erweitert und auf der GaLaBau in Nürnberg eine Saug-Kehrdüse vorgestellt.

Die Saug-Kehrdüse eröffnet eine neue Produktlinie, in der das Unternehmen Kehrmaschinenkomponenten mit Saug-Technologie kombiniert. Mit dieser neuen Lösung wird ermöglicht, fest sitzendes Laub und sonstiges Kehrgut vor der Absaugung durch die vollwertige Kehrwalze von der Oberfläche zu lösen.

Die Saug-Kehrdüse ist individuell konfigurierbar. Je nach Gegebenheit kann sie mit unterschiedlich höhenverstellbaren Schwerlastlaufrollen ausgestattet werden. Seitenbesen ermöglichen das Arbeiten bis in die letzte Ecke. Je nach Besatzwahl kann lästiges Wildkraut in einem Arbeitsschritt mit beseitigt werden. Bei der Konstruktion hat das Unternehmen besonderen Wert auf eine stabile und kompakte Bauweise gelegt. Alle Bauteile sind schraubbar und können dadurch schnell und einfach bei Verschleiß ausgetauscht oder ergänzt werden.

Der Anwender erhält eine Anbaulösung für seinen Hoflader, Kompaktschlepper oder Kommunalfahrzeug. Die Saug-Kehrdüse ist wahlweise mit oder ohne Häckselgebläse erhältlich und kann mit vorhanden Saugcontainern oder Anhängern kombiniert werden. Ab Sommer 2019 wird bema mit der Vermarktung beginnen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 10/2018 .

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=3&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=210&no_cache=1