Stadtnatur am Flusslauf der Fulda

von

Foto: Rudolf Karpe

Fulda ist mit seinen 24 überwiegend dörflich geprägten Stadtteilen durch das Nebeneinander von Stadt, Dorf und Landschaftsraum geprägt. Diese vielfältige Struktur der Flächennutzungen bedingt sowohl unterschiedliche Qualitäten, aber auch Belastungen der ökologischen Situation der Stadt. Aus historischen Gründen sind die Raumnutzungen ungleichmäßig im Stadtgebiet verteilt: Während in der westlichen Kuppenlandschaft die Landwirtschaft vorherrscht und sich im Norden ausgedehnte Waldflächen erstrecken, konzentrieren sich die bebauten Bereiche im...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 07/2016 .