Klimaanpassungsstrategie für das Mindener Glacis

Städtebauliches Denkmal im Klimawandel

von

Foto: L-A-E Ehrig 2018

Die Mittelstadt Minden mit gut 80 000 Einwohnern bildet am Durchfluss der Weser durch das Wiehengebirge mit ihrer Porta Westfalica einen markanten Grenzpunkt zwischen Niedersachsen beziehungsweise dem früheren Königreich Hannover und Nordrheinwestfalen, der damaligen preußischen Provinz Westfalen. Das preußische Erbe ist bis heute in Minden allgegenwärtig, da Minden durch seine landschaftliche Lage lange Zeit eine militärstrategisch wichtige Garnisonsstadt war. Noch heute prägt das Glacis als geschliffene Verteidigungsanlage, die sich über eine...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 08/2021 .

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=622++424++216++94++63&no_cache=1