Zur Sommeruniversität lud die Lehndorff-Gesellschaft nach Polen ein

Steinort - barocker Park in der Masurischen Seenplatte

von

Foto: Georg v. Gayl

Entscheidet man sich für eine Reise mit dem Auto nach Masuren, dem südlichen Teil des ehemaligen Ostpreußen, setzt dieses die Bereitschaft voraus, eine wirklich lange Fahrt in Europas Nordosten zu unternehmen. Die Entfernung zwischen Start und Ziel entspricht der von Berlin nach Trier allerdings führt der weitaus größte Teil der Anreise bereits ab Posen (Poznan) allein über Landstraßen, die allerdings gut bis sehr gut ausgebaut sind. Nähert sich die Masurische Seenplatte, tauchen immer wieder größere und kleinere Seen in einer leicht gewellten,...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 12/2019 .