Bergisches Land

Student für städtebauliches Entwicklungskonzept mit 12 000 Euro ausgezeichnet

Foto: Niederkasseler, CC BY-SA 3.0

Wie kann eine produktive Stadt der Zukunft aussehen? Unter dieser Fragestellung hat Marc Rieser, Student im Master Städtebau NRW an der TH Köln, ein strategisches Konzept für die künftige Entwicklung von Städten im Bergischen Land entworfen. Anschließend prüfte er die Machbarkeit auf lokaler Ebene anhand von vier Fallbeispielen in Hilden, Ratingen, Solingen und Wülfrath. Für seine Arbeit "The Productive Region" wurde er im europäische Architektur- und Städtebauwettbewerb Europan mit dem ersten Platz und einem Preisgeld von 12 000 Euro...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 02/2020 .

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=301++315++287++247++409&no_cache=1