Wasser als strukturell-formgebende Kraft anerkennen

Überflutungs- und Trockenheitsvorsorge als Stadtgestaltung

von , ,

Foto: Antje Stokman

Die Mehrheit urbaner Agglomerationen weltweit befindet sich in überflutungsgefährdeten Gebieten. Das Überflutungsrisiko ist bedingt durch den Zusammenhang zwischen der Überflutungswahrscheinlichkeit und den Auswirkungen von Überflutungen (BWK 2013, DWA 2013). Historisch wurden schädliche Auswirkungen von Überflutungen durch daran angepasste Siedlungsweisen und Landnutzungen vermieden. Durch zunehmende technische Möglichkeiten und den Glauben an die Beherrschbarkeit von Natur veränderte sich der Umgang mit Überflutungsrisiken: Der Wasserabfluss...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 06/2015 .

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=409++122&no_cache=1