IGA Berlin und Gärten der Welt

Vandalismus und Drohungen im Kienbergpark

Am 30. Januar ist es zum wiederholten Mal in diesem Jahr zu Vandalismus im Kienbergpark gekommen, der zum ehemaligen Gelände der Internationalen Gartenausstellung Berlin 2017 gehörte. Der komplette Weinberg wurde zerstört. Alle Weinpflanzen auf dem 400 Quadratmeter großen Gelände wurden einzeln abgebrochen und die Weinpfähle aus dem Boden gerissen. Der Schaden liegt hier bei 6000 Euro. Leider wurde der Kienbergpark nicht zum ersten Mal Opfer von Vandalismus und mutwilliger Zerstörung. Seit Anfang 2018 kommt es immer wieder zu Vorfällen, die der Polizei gemeldet werden. Die Schäden beliefen sich bereits auf mehr als 15 000 Euro.

Bedroht werden auch die auf dem Parkgelände lebenden Schafe, Pferde und Kühe. "Der Vandalismus und die Drohungen treffen uns hart", sagte eine Sprecher der Grün Berlin GmbH.

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=3&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=268++527&no_cache=1