Weltklimakonferenz in Paris

Verbände einig: Grün bremst die Erwärmung der Städte

Foto: Martina Böhner, pixelio.de

Schon heute leben rund drei Viertel der Menschen Europas in Städten - Tendenz steigend. Die Luft ist durch höhere CO- und Schwefeldioxid-Gehalte sowie Feinstäube und Emissionen des Straßenverkehrs sowie durch den Ausstoß von Heizungs- und Industrieanlagen belastet. Dazu kommen höhere Durchschnittstemperaturen als im Umland. Globale Prognosen gehen davon aus, dass bis 2050 fast 70 Prozent der dann über neun Milliarden Menschen in Städten leben werden. Umso wichtiger sind für alle stadtplanerischen Visionen, eine Infrastruktur mit lebendigem Grün...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 01/2016 .

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=476++29++424&no_cache=1