Fahrradständer

Vergangenheit und Zukunft im Design vereint

Der Fahrradständer Cycle ist wie ein klassisches Hochrad mit einem großen und einem kleinen Kreis aufgebaut, dabei symbolisieren die diagonal verlaufenden Streben die Fahrradspeichen. Foto: Vestre

Das norwegische Unternehmen Vestre, Hersteller für nachhaltige Stadtmöbel, kreiert in Zusammenarbeit mit der schwedischen Designerin Sanna Lindström den Fahrradständer Cycle. Für den Entwurf ließ sich die Designerin vom klassischen Penny-Farthing-Fahrrad des 19. Jahrhunderts inspirieren. Diese zeitgenössische Interpretation des Hochrads besticht durch ihre skulpturale und grafische Form.

"Ich habe mich während des gesamten Prozesses inspiriert gefühlt. Der Entwurf für ein Produkt im öffentlichen Raum war aufregend. Mir war es besonders wichtig, eine vereinfachte Form zu finden, die sich in zahlreiche Umgebungen integrieren lässt," sagt die Designerin Sanna Lindström.

Lindström entwarf den geometrischen Fahrradständer Cycle in Anlehnung an die Vergangenheit. Cycle ist wie ein klassisches Hochrad mit einem großen und einem kleinen Kreis aufgebaut, dabei symbolisieren die diagonal verlaufenden Streben die Fahrradspeichen. Nebeneinander positioniert, entsteht ein Zusammenspiel aus verschieden großen Kreisen. Wenn die Sonne scheint, werfen diese geometrischen Formen Schatten.

"Mit der ansteigenden Bedeutsamkeit der Fahrradkultur ist das Fahrrad fast zu einem Statussymbol geworden. Für meinen Entwurf habe ich ein klassisches, historisches Hochrad ausgewählt, welches in einem interessanten Kontrast zu den modernen Fahrrädern von heute steht. Die Funktionalität von Cycle beruht auf seiner Form, die Anlehnung an ein Hochrad ruft positive Reaktionen hervor," sagt Lindström.

Für das familiengeführte Unternehmen Vestre stehen die von der UN konzipierten Sustainable Development Goals im Vordergrund ihres Handelns. Um den Energie- und Materialverbrauch in der Herstellung von Cycle so gering wie möglich zu halten, besteht dieser aus nur wenigen Teilen. Die Zylinder werden aus Stabilitätsgründen in den Boden gegossen, wodurch der Eindruck entsteht, als würde Cycle direkt auf dem Boden stehen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 05/2020 .

Stadt+Grün Stellenmarkt

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=3&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=272&no_cache=1

Bezirksleiter*in, Düsseldorf  ansehen
Wie kann ich mein Stellenangebot hier veröffentlichen? Weitere Informationen
http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=3&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=272&no_cache=1

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=272&no_cache=1