"Amnesty International delcrèja"

Verkauf einer Rose unterstützt Arbeit von Menschenrechtsorganisation

Beim Verkauf dieser Rose geht ein Teil des Erlöses an die Menschenrechtsorganisation Amnesty International. Foto: Garten Schlüter

Gutes säen und Menschenrechte unterstützen: Seit vergangenem Jahr verkauft Garten Schlüter die Rose "Amnesty International delcrèja", eine cremefarbene Kletterrose mit zitronig-frischer Duftnote. Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International erhält 25 Prozent des Erlöses vom Rosenzüchter Delbard und zusätzlich fünf Euro von Garten Schlüter für jede verkaufte Rose. Amnesty International, 1961 in London gegründet, setzt sich seit dieser Zeit weltweit für Opfer von Gewalt und Vertreibung ein.

Als Hommage an die Menschenrechtsorganisation und ihre Arbeit stellte Delbard die Rosen- Neuzüchtung "Amnesty International delcréja" im vergangenen Jahr offiziell in Paris vor. Sie ist nicht nur ein Zeichen des Respekts, sondern soll der Organisation auch beim Erwerb von finanziellen Mitteln helfen. Auch Marcus Lehmann, Geschäftsführer des Online-Gartenversandhauses Garten Schlüter, möchte helfen: "Wir wollen einen Teil dazu beitragen, dass Amnesty International Spenden erhält, um ihre wichtige Arbeit fortsetzen zu können.

Der Kauf der Rose ist ein einfaches und schönes Mittel hierzu".

Die Rose blüht mehrfach im Zeitraum von Juni bis Oktober und ist resistent gegen viele bekannte Rosenkrankheiten. Ihr Laub glänzt dunkelgrün.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 04/2016 .

Stadt+Grün Stellenmarkt

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=3&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=221++322&no_cache=1

Wie kann ich mein Stellenangebot hier veröffentlichen? Weitere Informationen
http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=3&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=221++322&no_cache=1