Urnensysteme

Vielfalt durch Module

L-Module vielfältig kombinieren und aufstellen. Foto: Paul Wolff

Der Friedhofsausstatter Paul Wolff hat sein Programm durch ein Urnensystem erweitert, das sich vielfältig kombinieren und aufstellen lässt. Die L-Module des Memorial-Urnensystems sind in drei verschiedenen Größen mit jeweils drei, vier oder fünf Kammern erhältlich - auch in gespiegelter Ausführung.

Dank ihrer Konstruktion nach dem Baukastenprinzip sind die Urnenelemente wandlungsfähig und lassen Raum für viele Gestaltungsvarianten in Form und Farbe. Auch für das Ablegen von individuellem Grabschmuck steht ausreichend Platz zur Verfügung.

Sockel- und optionale Dachelemente runden das Programm ab. Jede Kammer der L-Module ist einheitlich groß und bietet Platz für zwei Schmuckurnen oder drei Aschekapseln. Das Gewicht pro Kammer konnte im Vergleich zu herkömmlichen Urnenkammern oder -stelen um bis zu 30 Prozent gesenkt werden.

Da Paul Wolff mit dem Gütezeichen RAL-GZ 502/3 für Urnenbestattungssysteme zertifiziert ist, entspricht das Memorial-Urnensystem den sehr strengen Normen der deutschen RAL-Gütegemeinschaft Friedhofsysteme e. V. Dies gilt für die Materialbeschaffenheit der Stelen ebenso wie für die Be- und Entlüftung der Kammern und die Handhabung mit den Kammer-Verschlussplatten.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 07/2014 .

Stadt+Grün Stellenmarkt

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=3&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=43&no_cache=1

Wie kann ich mein Stellenangebot hier veröffentlichen? Weitere Informationen
http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=3&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=43&no_cache=1

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=43&no_cache=1