Automatische Bewässerung öffentlicher Grünflächen

Vitales und leistungsfähiges Grün

von

Foto: Nikolai Kendzia

Angesichts zunehmender Trockenperioden und schrumpfender Personaldecke überlegen sich viele Kommunen, die Bewässerung ihrer Grünflächen zu automatisieren. Auf eine Zusatzbewässerung an Extremstandorten wie im Straßenbegleitgrün und bei Schaupflanzungen kann nicht verzichtet werden, auch wenn auf trockenheitsverträgliche Pflanzenauswahl geachtet wurde. Die Umstellung auf automatische Bewässerungssysteme setzt aber eine sorgfältige Planung, Einbau und Instandhaltung voraus. Auf den 44. Landespflegetagen wurde über das Forschungsprojekt...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 08/2012 .