300 Jahre Fuldaer Schlossgarten

Vom Lustgarten zur modernen Schlossanlage

von

Foto: Gregor Stasch

Die nordwestlich des ehemaligen Residenzschlosses gelegene Gartenanlage kann ihren mittelalterlichen Ursprung, ähnlich wie die gesamte Stadt Fulda und das fürstliche Schloss selbst, auch heute nicht leugnen. Diese Situation im Bereich der spätmittelalterlichen Abtsburg überliefert die älteste Stadtvedute des Hans Brosamer auf einem Holzschnitt von 1550, auch wenn mit schriftlicher Überlieferung viel früher die Existenz eines "thiergarten" nachweisbar ist. Ein wesentliches Merkmal unterscheidet die topographische Situation des 16. Jahrhunderts,...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 06/2016 .