Gesundbrunnen im Vorpommern des 17. und 18. Jahrhunderts

Von Kenz nach Stralsund

von

Fotos: Martin Jeschke

Der Begriff Gesundbrunnen deutet auf eine natürliche oberirdische Quelle hin, die sowohl der körperlichen aber auch der geistigen Gesundheit dienen kann. Synonyme Bezeichnungen sind Heilbrunnen, Heilquelle oder Heilwasser, die noch deutlicher auf die dem Wasser zugesprochenen heilenden beziehungsweise heiligen Fähigkeiten verweisen.Vor der wissenschaftlichen Erklärung des zyklischen Wasserkreislaufs der Erde lässt sich die mythologische Verehrung von Quellen, im weiteren Sinne fließenden Wassers, in allen Kulturen und Religionen Europas seit...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 09/2014 .

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=125&no_cache=1