Neustadt an der Weinstraße

Wasserlauf der Speyer in der Innenstadt wieder erlebbar

Wasserlauf mit Stegen und Steinsitzbänken: Der neue Wasserlauf zieht sich auf circa 120 Meter, aufgeteilt auf vier Einzelbecken, durch die Innenstadt. Foto: BESCO Berliner Steincontor

Einst floss der Speyerbach von West nach Ost durch die Altstadtgasse von Neustadt an der Weinstraße. Viele Brücken gab es im 19. Jahrhundert und das Wasser war die Lebensader der Neustädter. Jedoch im Jahre 1865 wurde der Stadtbach am Marktplatz unter die Erde gelegt. Ab 1963 verbannte man schließlich den kompletten Wasserlauf in riesige Betonröhren.

Mit viel Engagement von bürgerschaftlichen Institutionen und der Stadtverwaltung wurde das Projekt "Wasser in der Stadt" 2014 ins Leben gerufen. Ziel war es, den Wasserlauf der Speyer an der Oberfläche nachzuzeichnen und so die Innenstadt erlebbar zu gestalten. Nun lädt der neugeschaffene Wasserlauf mit Sitzsteinen zum Verweilen ein. Abends setzen Lichtelemente den Bachlauf in Szene.

Der erste Bauabschnitt erfolgte zwischen Hauptstraße und Laustergasse. Hier wird der verrohrte Speyerbach über einen Einlaufstein an die Oberfläche geführt. Darin befinden sich auf Maß hergestellte Aco Inotec Quelltöpfe aus Edelstahl (V2A), die das Wasser über ein innenliegendes Prall- und Beruhigungsblech gleichmäßig in den Wasserlauf einspeisen.

Der neue Wasserlauf zieht sich auf circa 120 Meter, aufgeteilt auf vier Einzelbecken, durch die Innenstadt. Stege unterteilen ihn und ermöglichen so den Passanten einen Wechsel der Straßenseite trockenen Fußes. Unter jedem Steg befinden sich Verbindungsrinnen, die das Fließen des Wassers gewährleiten. Am Tiefpunkt der einzelnen Wasserbecken sind wasserdichte Edelstahl-Schlitzrinnen Typ ino 660 SR mit Revisionskästen eingebaut. Darüber kann das Wasser aus Reinigungsgründen komplett abgelassen werden. Am Ende der vier Becken befindet sich der Auslaufstein, mit passgenau angefertigten Aco Inotec Rücklauftöpfen aus Edelstahl (V2A). Sie nehmen das ankommende Bachwasser auf und leiten es wieder unterirdisch weiter. Seit der Fertigstellung im Juni 2021 verschönert der neue Bachlauf nicht nur das Stadtbild, sondern ist auch ein beliebter Treffpunkt für Einheimische und Touristen. Zudem wirkt sich die neue Stadtgestaltung positiv auf das Klima aus. Denn im Zuge der Neuerungen bereichern nicht nur die Wasseroasen die Innenstadt, sondern auch bepflanzte Brunnenareale. Das sorgt für gute Luft und jede Menge Erholung.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 08/2022 .

Stadt+Grün Stellenmarkt

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=3&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=533++409++241++194++123&no_cache=1

Bauingenieur / eine Bauingenieurin (m/w/d) im..., Bremerhaven  ansehen
leitenden Ingenieur (m/w/d) der..., Rastatt  ansehen
Wie kann ich mein Stellenangebot hier veröffentlichen? Weitere Informationen
http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=3&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=533++409++241++194++123&no_cache=1

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=533++409++241++194++123&no_cache=1