Friedhofsverwaltung

Websystem ermöglicht paralleles Arbeiten

IRIS 3 Friedhof verfügt über umfangreiche Konstruktionsfunktionen für Gräber, Grabreihen, Grabfelder und Urnengalerien sowie zahlreiche Bearbeitungswerkzeuge. Abb.: Widemann

Wo zuvor analoge Pläne und Karteikarten als Planungswerkzeuge dienten, hält nach und nach die Digitalisierung Einzug. Zwar gibt es schon länger Datenbanken für die Grabverwaltung, aber es fehlt vielerorts noch ein visuelles Werkzeug, das sowohl die Erfassung von Plänen und Neuplanungen in digitaler Form auf einfache Weise ermöglicht als auch die Beauskunftung für Nichtdatenbankspezialisten.

An dieser Stelle setzt IRIS 3 Friedhof von Widemann Systeme an, ein modernes Websystem. Es ermöglicht beliebig vielen Benutzer*innen ein paralleles Arbeiten. Für die Sicherheit und Zugriffssteuerung sorgt eine detaillierte Benutzerrechteverwaltung. Von der Digitalisierung des Plans bis zur Analyse der Friedhofsdaten lassen sich mit Hilfe der intuitiven Oberfläche von IRIS 3 Friedhof alle Arbeitsschritte im Handumdrehen erledigen.

Die Digitalisierung revolutioniert so die Arbeitsabläufe in der Friedhofsverwaltung. IRIS kann helfen, Ressourcen optimal zu nutzen und die komplexen Anforderungen an eine moderne Verwaltung auch im Friedhofsbereich fehlerfrei und effizient umzusetzen.

Die Webauskunft ermöglicht, komplexe, friedhofsübergreifende Suchabfragen über die gesamte Datenbank vorzunehmen, Friedhofskartenmaterial zu optimieren und gegebenenfalls sogar Fehler in der Datenbasis aufzudecken und zu korrigieren. Mit dem Abfragemanager können komplexe Abfragen über mehrere Friedhöfe oder Grabfelder erfolgen. Flächenstatistiken sowie thematische Karten liefern einen direkten Überblick über den Datenbestand. IRIS 3 Friedhof verfügt über umfangreiche komfortable Konstruktionsfunktionen, unter anderem für Gräber, Grabreihen, Grabfelder und Urnengalerien sowie zahlreiche Bearbeitungswerkzeuge. Auch im Bereich Vermessung dient die Software als praktisches Werkzeug zur Ersterfassung größerer Friedhöfe, zum Bespiel auf Basis von Luftbildern.

Im- und Exportschnittstellen für gängige GIS- und andere Datenformate erlauben die einfache Integration in eine bestehende Softwarewelt. Kartenauszüge können im PDF-Format exportiert werden. Dabei wird die in IRIS verwendete Ausgestaltung für den Export übernommen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 10/2020 .

Stadt+Grün Stellenmarkt

Wie kann ich mein Stellenangebot hier veröffentlichen? Weitere Informationen
http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=3&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=508++264++503++43++59&no_cache=1

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=508++264++503++43++59&no_cache=1