Eine Untersuchung am Beispiel der Gutsanlage Noer in Schleswig-Holstein

Wege im Landschaftsgarten des 19. Jh.

von

Bearbeiter: Martin Rosenberger, Christoph Linde, Martin Jeschke

Die folgende Untersuchung von Wegen im Landschaftsgarten entstand während des Seminars des Masterstudiengangs "Gartenarchitektur und Gartendenkmalpflege" der Hochschule Neubrandenburg im Oktober 2010¹). Unter der Leitung von Prof. Dr. Marcus Köhler und in Zusammenarbeit mit ehemaligen Absolventen des Fachbereichs und Frau Dr.-Ing. Margita Meyer, Gartendezernentin im Landesamt für Denkmalpflege (Kiel), fand das Seminar mehrere Jahre in Folge, in verschiedenen Bereichen der denkmalgeschützten Gutsanlage Noer statt. Der Ort Noer liegt in...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 02/2014 .