Stadt+Grün 10/2009

Erscheinungsdatum: 05.10.2009

  • Reflektiert
    Die interkulturelle wie auch die interdisziplinäre Auseinandersetzung mit Gartenkultur trägt wesentlich zur Reflektion eigener Positionen bei und eröffnet neue Perspektiven.
  • Alternativ
    Weltweit breiten sich Gartenformen jenseits des traditionellen Angebots in Städten aus und tragen zur Freiraumversorgung bei – nicht immer zur Freude kommunaler Verwaltungen.
  • Politisch
    Parkanlagen mit einer politischen Botschaft zu versehen, ist nicht neu. Ostasiatische Gartentradition zu entschlüsseln, bedarf der Kenntnis soziokultureller Hintergründe.

Zeitschrift kaufen