Stadt+Grün 12/2018

Erscheinungsdatum: 05.12.2018

  • Interview 
    Bundesbauminister Horst Seehofer kündigt neuen Bundespreis „Grün in der Stadtentwicklung“ an.
  • Bergbaufolgelandschaften 
    Nach 200 Jahren Kohleabbau in Lausitz und Mitteldeutschland entstehen neue Landschaften mit seltener Flora und Fauna.
    Lebensqualität durch mehr Grünflächen und weniger Individualverkehr an.
  • Urbane grüne Infrastruktur 
    Wie kann man Landschafts- und Freiraumplanung zusammenzubringen? Ideen für die Praxis vor Ort.

Zeitschrift kaufen


  • EDITORIAL

    Liebe Leserin, lieber Leser

    Der flächenmäßige Braunkohlebergbau wird im Lausitzer und im Mitteldeutschen Revier seit mehr als 200 Jahren betrieben. Wenn alle genehmigten Abbauflächen in Anspruch genommen worden sind, hat die ursprüngliche Landschaft mehr als 1800 Quadratkilometer "verloren".... Weiterlesen

Alle Online Artikel der Stadt+Grün 12/2018