Archiv

  • SUG-2000-12

    Stadt+Grün 12/2000

    05.12.2000

    • Landschaftsarchitektur
      In der heutigen Landschaftsarchitektur ist das Spiel mit der Vielfalt, ist eine Art neue Prächtigkeit beliebte Praxis. Sparsame Gesten und die Kunst des Weglassens, mit wenigen Elementen Eindringlichkeit und Poesie zu erzeugen, sind da eher die Ausnahme.
    • Ausgleichspool
      Durch die Integration der Eingriffsregelung in das Bau BG eröffnen...

    zur Ausgabe

  • SUG-2000-11

    Stadt+Grün 11/2000

    05.11.2000

    • Friedhöfe
      Obgleich sich das äußere Erscheinungsbild der meisten Friedhöfe, ihre Organisationsstrukturen und ihre Nutzung wenig gewandelt haben, sind im Einzelnen doch viele grundlegende Veränderungen auf den Friedhöfen und in der Bestattungspraxis eingetreten.
    • Staudenpflanzungen
      Zur ästhetischen Aufwertung von ausgewählten, exponierten Standorten in Freiräumen...

    zur Ausgabe

  • SUG-2000-10

    Stadt+Grün 10/2000

    05.10.2000

    • Autostadt Wolfsburg
      In der Autostadt Wolfsburg gewinnt die Landschaftsarchitektur zwischen den großen Baukörpern überraschende Eigenständigkeit. Sie wird zum Zentrum des Themenparks und kann sich gegen die gewaltigen Autotürme behaupten.
    • Vegetationstechnik
      Die behandelten Themen betreffen das Auftreten von Extremtemperaturen an Lärmschutz-Steilwällen, die...

    zur Ausgabe

  • SUG-2000-09

    Stadt+Grün 09/2000

    05.09.2000

    • GRIS-Leitfaden
      Die Arbeitsgruppe „Grünflächen-Informationssysteme“ der GALK hat einen Leitfaden zur Einführung eines GRIS erarbeitet, der wegen seiner Bedeutung auszugsweise in einer dreiteiligen Beitragsreihe wiedergegeben wird.
    • KGSt-Kennzahlen
      Der Steuerungsbedarf und die Steuerungsanforderungen, die an die Grünflächenpflege gestellt werden, haben in den...

    zur Ausgabe

  • SUG-2000-08

    Stadt+Grün 08/2000

    05.08.2000

    • Gärten der EXPO
      Der ausdrückliche Umweltbezug der EXPO mit dem Motto „Mensch – Natur – Technik“, der nicht mehr ganz zu unserem ökonomischen Zeitgeist passt, macht es doppelt spannend, diese Ausstellung unter landschaftsarchitektonischen Gesichtspunkten zu betrachten.
    • Landschaftsplanung
      Sie beruht in den Städten auf fachlich begründeten Faktoren, den...

    zur Ausgabe

  • SUG-2000-07

    Stadt+Grün 07/2000

    05.07.2000

    • Baum des Jahres
      Der anmutige Charakter, die Schönheit, das Farbenspiel – vielleicht sind sie die Motive, die die Jury bewogen haben, die Sandbirke zum Baum des Jahres zu wählen. Seltenheit dürfte kein Kriterium gewesen sein.
    • Alleen
      Mit dem Bau der großen Herrensitze in Ostpreußen begann schon im Mittelalter die Anlage von Parks und Alleen und mit dem Ausbau des...

    zur Ausgabe

  • SUG-2000-06

    Stadt+Grün 06/2000

    05.06.2000

    • Parks
      Sieht man sich neue Parkgestaltungen an oder geht man durch restaurierte historische Anlagen, so zeigt sich, dass die ästhetischen Bewertungskriterien vom Augenschein beherrscht werden.
    • Stadtplätze
      In Deutschland hatten sich bis 1900 neben Friedhöfen und Promenaden erst zwei Kategorien des öffentlichen Grüns etabliert: der öffentliche Park und der...

    zur Ausgabe

  • SUG-2000-05

    Stadt+Grün 05/2000

    05.05.2000

    • Stadt als Garten
      So heißt eines der weltweiten EXPOProjekte der Stadt Hannover zur Weltausstellung. In diesem Projekt wird der Begriff „Garten“ als Bild für eine umwelt- und sozialverträgliche Stadtentwicklung verwendet. Die Gartenqualitäten von Hannover konnten dadurch wesentlich aufgewertet werden.
    • Gartenthemen
      Fünf Schwerpunktthemen wurden für „Stadt als...

    zur Ausgabe

  • SUG-2000-04

    Stadt+Grün 04/2000

    05.04.2000

    • Dachbegrünung
      Themen sind: die Wirtschaftlichkeit von Dachbegrünungen, die Begrünung der neuen Messe München und des zentralen Betriebsgebäudes der Stadtwerke Münster, die Weiterentwicklung der einschichtigen Bauweise, das Abflussverhalten begrünter Dächer und die Versinterung von Dachabläufen bei kalkreichen Substraten.
    • Gleisbegrünung
      Die Begrünung der Trasse...

    zur Ausgabe

  • SUG-2000-03

    Stadt+Grün 03/2000

    01.03.2000

    • Gehölzpflanzungen
      Während es früher darum ging, Gehölzpflanzungen nach ästhetischen Gesichtspunkten anzulegen, sollen sie heute auch pflegeextensiv und naturnah sein, sind das Konkurrenzverhalten und der Aufbau einer unteren Krautschicht zu berücksichtigen.
    • Staudenverwendung
      Neben der Mode, die auf Gestaltungsmotive und somit auf das gewünschte, durch...

    zur Ausgabe

  • SUG-2000-02

    Stadt+Grün 02/2000

    05.02.2000

    • Dachbegrünung
      Es ist festzustellen, daß heute auf diesem Gebiet ein Stand der Technik erreicht ist, der eine sichere Begrünung bei fachgerechter Ausführung und Unterhaltungspflege auf Hoch- und Tiefbauwerken gewährleistet.
    • Vegetationsmatten
      Für die Ausbildung dünnschichtiger extensiver Dachbegrünungen hat sich die Anwendung von vorkultivierten Vegetationsmatten...

    zur Ausgabe

  • SUG-2000-01

    Stadt+Grün 01/2000

    05.01.2000

    • IBA Emscher-Park
      Die Planer der IBA erinnerten sich des Parks als eines erprobten Mittels der Stadtplanung; die Emscherzone wird zum Emscher-Landschaftspark. Dabei entstanden Orte aktiver Erinnerungsarbeit, Zukunftswerkstätten auf Industriebrachen, neue Arten des Bauens und vielerlei Experimente.
    • Freiraumsysteme
      Die Entwicklung großer Freiraumsysteme bedarf...

    zur Ausgabe