Archiv

  • SUG-2011-10

    Stadt+Grün 10/2011

    05.10.2011

    • igs 2013
      Durch mehr als 80 Gärten können Besucher ab April 2013 auf Kulturreise in Hamburg gehen. Ein Überblick.
    • Urbane Kreativmileus
      Künstlerquartiere gelten als touristische Anziehungspunkte. Sie bilden sich in zentrumsnahen und preiswerten Quartieren. Aber sind sie auch planbar?
    • Bauen in Flusslandschaft
      Eine wechselvolle Geschichte überplanter urbaner Bäche...

    zur Ausgabe

  • SUG-2011-09

    Stadt+Grün 09/2011

    05.09.2011

    • Grünmarketing
      Mit einer guten Strategie können ganze Städte und Sponsoren für Parks und Gärten begeistert werden.
      Die dies geht, zeigen Beispiele von der BUGA, vom Schloss Dyck, aus Münster und Dortmund. Zentrale Informationsplattform ist das Internet. Auch Grünflächenämter können neben der kommunalen Webseite soziale Netzwerke für ihr Marketing nutzen.

    zur Ausgabe

  • PB-2011-03

    Pro Baum 03/2011

    01.09.2011

    • Warum tut sich der Ausbildungsberuf „Baumpfleger“ so schwer?
    • Baumpflege: Ausbildung oder Weiterbildung
    • Wurzeleinwuchs in Abwasserleitungen und -kanälen: Von Problemen zu gemeinsamen Lösungsansätzen
    • Trockenstress: Bäume unter Druck
    • Baumkontrollen und eingehende Untersuchungen aus Sicht der aktuellen Rechtsprechung

    zur Ausgabe

  • SUG-2011-08

    Stadt+Grün 08/2011

    05.08.2011

    • Landschaft und Ästhetik
      Landschaft konstituiert sich übersoziale Deutungsmuster. Wer Windräder in die Landschaft setzt, kann von dieser Erkenntnis profitieren.
    • Politisches im Garten
      Guerilla gardening, interkulturelle Gärten, Nachbarschaftsgärten – urbanes Gärtnern ist sozial, partizipativ und gemeinschaftsorientiert. 
    • Planning for Real
      Wer sich als Planer auf...

    zur Ausgabe

  • SUG-2011-07

    Stadt+Grün 07/2011

    05.07.2011

    • Berlin
      Die Neugestaltung des Tempelhofer Feldes aktiviert Raumpioniere für eine Sofortstadt und inspiriert für die Idee einer internationalen Bauausstellung 2020. Ein kritischer Blick auf die Konzepte.
    • Persische Gartenkunst
      Wasser, Wein, Milch und Honig – die vier paradiesischen Flüsse markieren die klassische Vierteilung in den islamischen Gärten des Irans....

    zur Ausgabe

  • SUG-2011-06

    Stadt+Grün 06/2011

    05.06.2011

    • EUROPA
      Bereits heute bestimmt „Europa“ den Alltag der gesamten Profession, den der Verwaltungen ebenso wieder Freischaffenden und der Hochschulen: Richtlinien bestimmen den Handlungsrahmen, Fördermittel ermöglichen sonst kaum finanzierbare Projekte, die Grenzen für Studium, Forschung und Arbeit sind durchlässig. Die grenzübergreifende Zusammenarbeit – wie sie...

    zur Ausgabe

  • PB-2011-02

    Pro Baum 02/2011

    01.06.2011

    • Jungbaumpflege an Verkehrsflächen
    • Bedeutende Schädlinge an Altbäumen auf Baustellen
    • Neue „FLLl-Richtlinien Eingehende Untersuchungen” – Gelbdruck
    • Branchenübergreifende Standards für seilunterstützte Arbeiten
    • Naturdenkmal Bergulme Ilmenau

    zur Ausgabe

  • SUG-2011-05

    Stadt+Grün 05/2011

    05.05.2011

    • BUGA Koblenz 2011
      eine erneuerte Innenstadt, viel neu gestaltetes Grün und mittendrin die BUGA 2011 mit ihren Bereichen Kurfürstliches Schloss, Blumenhof am Deutschen Eck, Festung Ehrenbreitstein.
      Anders als bisher ist die Gartenschau ins Alltagsleben der Stadt gerückt und hat in Koblenz den öffentlichen Raum verändert. Diese neue Qualität wird der Bevölkerung...

    zur Ausgabe

  • SUG-2011-04

    Stadt+Grün 04/2011

    05.04.2011

    • GALK-Strukturen
      Die GALK hat sich aus ihrer historisch gewachsenen Struktur heraus aktuellen Anforderungen angepasst. Mit der Gründung des Fördervereins GALK e.V. besitzt sie eine rechtliche und fachliche Eigenständigkeit.
    • Baummanagement
      Die Ergebnisse, eine Befragung zu Managementkonzepten der Kommunen,zeigen zwar Defizite im strukturellen Unterbau des...

    zur Ausgabe

  • SUG-2011-03

    Stadt+Grün 03/2011

    05.03.2011

    • 50 Jahre iga’61 Erfurt
      iga'61 war die bedeutendste Gartenschau der DDR. Die Anlage hat sich als eines von nur wenigen Zeugnissen der Gartenarchitektur dieser Zeit in ihren Grundzügen erhalten. 
    • Trümmer-Endmoränen
      Viele „Berge“ Berlins wurden nicht von Gletschern geformt sondern aus Kriegstrümmern aufgehäuft: „Kriegs-End-Moränen“. Sie prägen deutlich die...

    zur Ausgabe

  • PB-2011-01

    Pro Baum 01/2011

    01.03.2011

    • Die Zukunft innerstädtischer Baumstandorte
    • Blatttemperatur von Bäumen im städtischen Umfeld
    • Baumschnitt und Unkrautbekämpfung – wichtige Maßnahmen in der Anwuchsphase
    • Thermische Rindenschäden an Bäumen – Erfahrungen der letzten 10 Jahre
    • Pappeln am Parkplatz

    zur Ausgabe

  • SUG-2011-02

    Stadt+Grün 02/2011

    05.02.2011

    • EMSCHERKUNST
      Auch heute steigen wir gerne auf Türme. Doch was für eine Landschaft sehen wir? Und wie sehen wir sie? Antworten darauf suchte die Landschaftskunstausstellung EMSCHERKUNST.2010.
    • Natur und Straßenverkehr
      Die Priorität, die motorisiertem Verkehr beigemessen wird, macht aus der Natur automatisch eine Ressource, die geschützt werden muss. Die „green...

    zur Ausgabe

  • SUG-2011-01

    Stadt+Grün 01/2011

    05.01.2011

    • Möglichkeitsräume
      Offen für die Ansprüche ihrer Benutzer sollen sie sein. Die Parks in den Städten Europas erfüllen diese Funktion in Abhängigkeit von ihrer Gestalt und Einbindung auf sehr unterschiedliche Weise.
    • Zwischenlandschaft
      Durch extensive Ganzjahresbeweidung sollen die Berliner Rieselfelder in eine halboffene Waldlandschaft umgewandelt werden – ein...

    zur Ausgabe

  • SUG-2010-12

    Stadt+Grün 12/2010

    05.12.2010

    • Smart Green
      Forschungsergebnisse belegen wie komplex die Zusammenhänge zwischen Gesundheit und Freiraum sind. Innovative Konzepte nutzen die Potenziale, die im städtischen Grün stecken.
    • Landschaftsromantik
      Die Tabuisierung des Romantikbegriffs, wie sie vielfach zu finden ist, macht verdächtig und fordert geradezu zur Auseinandersetzung mit dem (vermeintlichen)...

    zur Ausgabe

  • PB-2010-04

    Pro Baum 04/2010

    01.12.2010

    • Stadtbaumarten im Klimawandel: Das Projekt „Stadtgrün 2021“
    • „Bäume haben keine Wurzeln, Bäume haben Mykorrhiza“
    • Was sind „gärtnerisch genutzte Flächen“ im Sinne des neuen Bundesnaturschutzgesetzes?

    zur Ausgabe

  • SUG-2010-11

    Stadt+Grün 11/2010

    05.11.2010

    • Blumenbeete
      Mit kreativen Wechselpflanzungen, Staudenpflanzungen und „Mixed Borders“ lassen sich öffentlichkeitswirksam farbige Akzente setzen – ein wichtiger Beitrag zum Stadtbild und zur Außenwirkung der kommunalen Gartenverwaltung. Ein Plädoyer für Blumenbeete im öffentlichen Raum.
    • Planten un Blomen
      1935 fand in Hamburg die Niederdeutsche Gartenschau...

    zur Ausgabe

  • SUG-2010-10

    Satdt+Grün 10/2010

    05.10.2010

    • Regionale 2010
      Mit dem „Masterplan :grün“ setzt sich die Region Köln/Bonn neue Maßstäbe für die gestalterische und städtebauliche Qualität bei der Sicherung und Entwicklung der regionalen Kulturlandschaften. Eingebettet in die Regionale 2010 hilft er, wie eine Art „Kompass“die Gesamtentwicklung der Region zu koordinieren und die sich abzeichnende...

    zur Ausgabe

  • SUG-2010-09

    Stadt+Grün 09/2010

    05.09.2010

    • Großwohnsiedlungen
      Seit 1989 sind die Großwohnsiedlungen in der ehemaligen DDR zahlreich städtebauliche Experimentierfelder. Kenntnisse über die ursprüngliche Freiflächenkonzeption wären hilfreich.
    • Querschnittorientierung
      Um „nachhaltige“ Ergebnisse im baukulturellen Sinne zu erwirken, müssen die historisch-denkmalpflegerische und die aktuell-planerische Sphäre...

    zur Ausgabe