Thema: Dachbegrünung

  • Stadt+Grün Newsletter „Dachbegrünung”

    Wählen Sie stichwortgenau nur die für Sie relevanten Informationen und erhalten Sie Ihre ganz persönlichen Themennewsletter.


  • Stadt+Grün Stellenmarkt

    http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=3&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=50++&no_cache=1

    Meisterin bzw. Meister oder Technikerin bzw...., Braunschweig  ansehen
    Abteilungsleitung Freiraumplanung für das Garten-,..., Düsseldorf  ansehen
    Ingenieure (m/w/d) Versorgungstechnik Kennziffer..., Cuxhaven  ansehen
    Fachkoordinatorin oder Fachkoordinator (m/w/d), Potsdam  ansehen
    Dipl.-Ingenieur/in (m/w/d) für die..., Darmstadt  ansehen
    Ingenieure (m/w/d) Architektur/Bauingenieurwesen..., Cuxhaven  ansehen
    Wie kann ich mein Stellenangebot hier veröffentlichen? Weitere Informationen
    http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=3&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=50++&no_cache=1
  • Neueste Kernbeiträge zum Thema Dachbegrünung

    DBU-geförderter "Städtedialog Gebäudegrün"

    Mustervorlagen für Förderinstrumente Dach- und Fassadenbegrünung

    Wie Hamburg mehr Dächer und Fassaden begrünen will

    Sieben Jahre Erfahrung mit der Gründachstrategie – eine Bilanz

    Dachfläche als Wohnraum, Sport- und Spielfläche

    Konstruktion, Statik und Gefälle für intensive Dachbegrünungen

    Außen gleich Innen?

    „Vegetative“ Gebäudekonditionierung am LWL Textilmuseum Bocholt

    Förderinstrumente zur Dach- und Fassadenbegrünung

    Auszüge aus dem BuGG-Marktreport Gebäudegrün 2020

  • Aktuelles Heft

    Stadt+Grün 05/2022

    05.05.2022

    SUG-2022-05
    • Ränder
      Straßen haben sie und Parks auch – Ränder bieten besondere Möglichkeiten und Herausforderungen in der Planung
    • Grenzen
      An der ehemaligen innerdeutschen Grenze ist ein Refugium mit besonders hohem ökologischen Wert entstanden. Das Grüne Band
    • Spielräume  
      Angesichts von Klimawandel und Hitzewellen sind nun Spielplätze gefragt, die viel Schatten bieten. Ein Beispiel aus Frankfurt a. M.
    Zur Ausgabe