Tuesday, March 03, 2015 Anmelden  |  Registrieren  |  Shop
-   Meldungen
Bundeskongress Grün in der Stadt  
Ein Bundeskongress mit Beteiligung des Bundesbauministeriums wird am 10. und 11. Juni 2015 in Berlin in der Akademie der Künste (Hanseatenweg) stattfinden. Das Programm ist laut Bundesministerium noch in Abstimmung und wird im Verlauf des März bekannt gegeben. Der Kongress richtet sich an die Fachöffentlichkeit aus Politik, Verbänden, Wissenschaft und Praxis. Angestoßen werden soll eine öffentliche und wissenschaftliche Diskussion um die Bedeutung des Grüns in der integrierten Stadtentwicklung. „Wir wollen den Naturschutz mit der Stadtentwicklung verknüpfen. Die Menschen brauchen Zugang zur Natur, um Erholung im Alltag zu finden. Und das weckt wiederum auch die Begeisterung für den Naturschutz“, so die Bundesbauministerin Barbara Hendricks (SPD). Der Bundeskongress liegt allerdings parallel zur GALK-Jahrestagung mit anschließendem Gemeinsamen Bundeskongress vom 10.-13. Juni in Brandenburg an der Havel.
 
Alle Meldungen
-   Mitteilungen | Notizen | Hinweise
-   Kernbeiträge
Park Sanssouci – Entwicklung zum Landschaftspark 
Park Sanssouci mit Weinterrassen und Lustgarten. Die Hauptallee Richtung Westen zum Neuen Palais und Lindenallee in den Wildpark im Jahr 2000. Foto: Lutz Hannemann, Stiftung preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg, SPSG
Park Sanssouci verdankt Friedrich II. (reg. 1740–1786) seinen Ursprung und Namen. Millionen von Besuchern verbinden jährlich die Weinterrassen mit dem thronenden Rokoko-Schlösschen und dem grandiosen Blick hinauf zum Ruinenberg mit dem König von Preußen. Doch unter Bewahrung des Friderizianischen ist Sanssouci im Laufe der Zeit zu einem großen Landschaftspark erweitert worden.
mehr...
Ein Garten vergisst nichts! 
Oft wird für Großevents das unmittelbare Schlossumfeld genutzt. Insbesondere dann, wenn das Umfeld befestigt ist, das heißt, asphaltiert oder gepflastert. Auch die Hauptachsen und zentralen, großflächigen Wiesenräume werden für Events genutzt wie zum Beispiel bei dem Konzert von André Rieu im jetzigen UNESCO Welterbe Kassel-Wilhelmshöhe. Foto: Siegfried Hoss
Mit ihren repräsentativen Partien, die nicht nur einen festlichen Rahmen, sondern auch malerische Bildmotive für das heimische Fotoalbum und das Gefühl der Exklusivität bieten, sind historische Gärten begehrte Orte für Veranstaltungen: Hochzeiten, Stehempfänge, Gartenmessen, Weihnachtsmärkte, Reitturniere, Oldtimershows, Theater, Kleinkunst und Konzerte finden in Gartenkunstwerken statt. Nicht immer handelt es sich um Kleinveranstaltungen mit überschaubarer Besucherzahl. Historische Gärten bieten auch für Großveranstaltungen mit mehreren tausend Gästen eine beliebte Kulisse.
mehr...
Alle Artikel
-   Recht
Welche Grenzen gelten für Baustellenlärm? 
Bei der Planung von Baustellen ist auch zu beachten, dass die Nachbarn der Baustelle vor schädlichem Baulärm geschützt werden. Für Bauherren ist es empfehlenswert, bereits während der Planung der Bauarbeiten Maßnahmen zur Eindämmung des Baulärms zu berücksichtigen, soweit die Umgebung des Bauvorhabens hierfür Anlass bietet.
mehr...
Anspruch auf Sicherheit auch vor Umsetzung 
Nach § 648 a BGB kann der Unternehmer eines Bauwerks, einer Außenanlage oder eines Teils hiervon vom Besteller Sicherheit für die auch in Zusatzaufträgen vereinbarte und noch nicht gezahlte Vergütung einschließlich dazugehöriger Nebenforderungen, die mit zehn Prozent des zu sichernden Vergütungsanspruchs anzusetzen sind, verlangen.
mehr...
Alle Artikel
-   Technik | Wirtschaft
Reparaturmörtel: Schnelle Lösung 
Der Mörtel hält. Foto: Romex PFM GmbH
Schlaglöcher sind Ärgernis und Gefahrenquelle zugleich. Logisch, dass Städte und Kommunen daran interessiert sind, diese Löcher schnellstmöglich und dauerhaft zu schließen. Auch im Winter. Doch an den Minustemperaturen scheitern die meisten Materialien schon in der Verarbeitungsphase.
mehr...
Verband SLG legt aktuelle Ökobilanzdaten vor 
Betonpflasterflächen erfüllen hohe gestalterische sowie funktionale Ansprüche gleichermaßen gut und weisen oftmals eine vorteilhafte Ökobilanz auf. Foto: SLG
Das Bauen stellt stets einen Eingriff in die Umwelt dar, der sowohl lokale als auch globale Auswirkungen hat. Daher sollte das Bauen möglichst eine Minimierung der negativen Umweltwirkungen und eine Stärkung ökologischer Effekte mit sich bringen. Der Betonverband Straße, Landschaft, Garten (SLG) hat bereits Anfang 2009 die erste Vergleichende Ökobilanz von Oberbaukonstruktionen am Beispiel einer Erschließungsstraße herausgegeben. 
mehr...
App für Bewirtschaftung von Grün- und Freiräumen 
Mitarbeiter der der ASG Wesel bei der Leistungsdokumentation. Abbildungen und Foto: d.b.g.
Durch standardisierte Grünflächen-Informationssysteme wird die Planung und Bewirtschaftung von Grün- und Freiräumen wesentlich vereinfacht. Die G6mobil-App für Android zur Baumkontrolle und die KOR-App zur Qualitätskontrolle unter IOS etwa für iPhone ermöglichen die Erfassung vor Ort. Der Datenaustausch auf den neuen Erfassungsmedien kann online in Echtzeit, via Datenaustausch-Plattform oder per USB erfolgen.
mehr...
Substrate aus Rostasche 
Das Rotgrand-Classic Baumsubstrat ist ein Substrat zur Wurzelraumerweiterung mit komplett offener Baumscheibe. Seine maximale Wasserspeicherkapazität beträgt 30 bis 40 Volumenprozent. Foto: Bott Begrünungssysteme GmbH
Die Firma Bott informiert zur IPM unter anderem über die vegetationstechnischen Eigenschaften ihrer Rotgrand-Substrate: Rotgrand-Classic Baumsubstrat, Rotgrand-Compact 45 Baumsubstrat und Rotgrand-Pflanzsubstrat. Deren hohes Porenvolumen in Verbindung mit hoher Stabilität ermöglicht gute Wasserspeicherung bei gutem Lufthaushalt. Der Gießaufwand für Stadtbäume wird stark reduziert und Kosten damit eingespart.
mehr...
Alle Artikel
Aktuelle Ausgabe
Aus dem Inhalt
Park Sanssouci - Entwicklung zum Landschaftspark
Natur und Kultur, Schönes gegen Nützliches
Der Talbot Botanic Garden im irischen Malahide
Die Pflege der Rosengärten auf der Berliner Pfaueninsel
Integration von Tierbedürfnissen in die Planung urbaner Freiräume
mehr...
IFrame Minimize
Weitere Rubriken
Köpfe im GaLaBau
Copyright 2014 Patzer Verlag GmbH & Co. KG   Impressum Login