Tuesday, January 27, 2015 Anmelden  |  Registrieren  |  Shop
-   Meldungen
Neuer Webauftritt der Allgemeinen Bauzeitung 
Modernes Layout, täglich aktualisierte Inhalte: Nach dem erfolgreichen Start des E-Papers im Herbst dieses Jahres wurde jetzt auch das Webportal der Allgemeinen Bauzeitung (ABZ) aus dem Patzer Verlag neu gestaltet. Neben einem modernen und übersichtlichen Layout profitieren die Besucher der Website vor allem von einer gesteigerten Angebotstiefe. ABZ-Leser finden unter www.allgemeinebauzeitung.de nun täglich aktualisierte Informationen aus allen relevanten Bereichen des Bauwesens. Über die ABZplus-Funktion erhalten sie dabei vollen Zugriff auf sämtliche Inhalte der Print- und Onlineversionen.
Ein neues Newsletter-System bietet die Möglichkeit, einzelne Themenkanäle anzuwählen. Abonnenten können sich so ihr ganz eigenes, auf ihre individuellen Interessen zugeschnittenes Informationspaket schnüren. Alle Dienste sind für mobile Endgeräte optimiert und sind so auch auf dem Tablet oder Smartphone verfügbar. 
 
Alle Meldungen
-   Mitteilungen | Notizen | Hinweise
-   Kernbeiträge
Ein Garten vergisst nichts! 
Oft wird für Großevents das unmittelbare Schlossumfeld genutzt. Insbesondere dann, wenn das Umfeld befestigt ist, das heißt, asphaltiert oder gepflastert. Auch die Hauptachsen und zentralen, großflächigen Wiesenräume werden für Events genutzt wie zum Beispiel bei dem Konzert von André Rieu im jetzigen UNESCO Welterbe Kassel-Wilhelmshöhe. Foto: Siegfried Hoss
Mit ihren repräsentativen Partien, die nicht nur einen festlichen Rahmen, sondern auch malerische Bildmotive für das heimische Fotoalbum und das Gefühl der Exklusivität bieten, sind historische Gärten begehrte Orte für Veranstaltungen: Hochzeiten, Stehempfänge, Gartenmessen, Weihnachtsmärkte, Reitturniere, Oldtimershows, Theater, Kleinkunst und Konzerte finden in Gartenkunstwerken statt. Nicht immer handelt es sich um Kleinveranstaltungen mit überschaubarer Besucherzahl. Historische Gärten bieten auch für Großveranstaltungen mit mehreren tausend Gästen eine beliebte Kulisse.
mehr...
Entwicklungen und Perspektiven im Kleingartenwesen 
Zukunft „Kleingartenpark“ , Hamburg IGS 2013. Foto: Neumann/ Fischer
Im Frühjahr 2014 feierte das Kleingartenwesen sein 200-jähriges Bestehen. In Kappeln an der Schlei wurden 1814 die ersten kirchlichen Armengärten gegründet. Armengärten – ein Begriff, der die Anfänge, die gesellschaftlichen, politischen und sozialen Kausalitäten erfasst, die zur Etablierung dieser Art von städtischem Grün geführt haben. Sind doch die Anfangsgeschichte und die Struktur des Kleingartens ein Spiegel der deutschen Sozialgeschichte.
mehr...
Alle Artikel
-   Recht
Anspruch auf Sicherheit auch vor Umsetzung 
Nach § 648 a BGB kann der Unternehmer eines Bauwerks, einer Außenanlage oder eines Teils hiervon vom Besteller Sicherheit für die auch in Zusatzaufträgen vereinbarte und noch nicht gezahlte Vergütung einschließlich dazugehöriger Nebenforderungen, die mit zehn Prozent des zu sichernden Vergütungsanspruchs anzusetzen sind, verlangen.
mehr...
Welche Tätigkeiten begründen keinen Baumangel? 
Der Bauüberwacher schuldet nicht die mangelfreie Herstellung des körperlichen Gebäudes als solches. Er hat nach allgemeiner Auffassung nur das mangelfreie Entstehenlassen zu bewirken. Nach § 280 Abs. 1 BGB ist für einen Schadensersatzanspruch jedenfalls eine Pflichtverletzung erforderlich. Außerdem muss die Pflichtverletzung für den Schaden kausal gewesen sein.
mehr...
Alle Artikel
-   Technik | Wirtschaft
App für Bewirtschaftung von Grün- und Freiräumen 
Mitarbeiter der der ASG Wesel bei der Leistungsdokumentation. Abbildungen und Foto: d.b.g.
Durch standardisierte Grünflächen-Informationssysteme wird die Planung und Bewirtschaftung von Grün- und Freiräumen wesentlich vereinfacht. Die G6mobil-App für Android zur Baumkontrolle und die KOR-App zur Qualitätskontrolle unter IOS etwa für iPhone ermöglichen die Erfassung vor Ort. Der Datenaustausch auf den neuen Erfassungsmedien kann online in Echtzeit, via Datenaustausch-Plattform oder per USB erfolgen.
mehr...
Substrate aus Rostasche 
Das Rotgrand-Classic Baumsubstrat ist ein Substrat zur Wurzelraumerweiterung mit komplett offener Baumscheibe. Seine maximale Wasserspeicherkapazität beträgt 30 bis 40 Volumenprozent. Foto: Bott Begrünungssysteme GmbH
Die Firma Bott informiert zur IPM unter anderem über die vegetationstechnischen Eigenschaften ihrer Rotgrand-Substrate: Rotgrand-Classic Baumsubstrat, Rotgrand-Compact 45 Baumsubstrat und Rotgrand-Pflanzsubstrat. Deren hohes Porenvolumen in Verbindung mit hoher Stabilität ermöglicht gute Wasserspeicherung bei gutem Lufthaushalt. Der Gießaufwand für Stadtbäume wird stark reduziert und Kosten damit eingespart.
mehr...
Straßenbeleuchtung „Bewegtes Licht“ ausgezeichnet 
Ausgezeichnetes LED-Projekt „Bewegtes Licht“: Sobald sich ein Fußgänger oder Radfahrer nähert, fahren die LED-Straßenlampen hoch und leuchten auch wenig genutzte Wege optimal aus. Foto: LEW/Funck
Die Lechwerke (LEW) und der Beleuchtungsspezialist Leipziger Leuchten wurden von der Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und der Deutschen Bank für ihr Projekt zur intelligenten Straßenbeleuchtung „Bewegtes Licht“ ausgezeichnet. In Friedberg und Königsbrunn hatten sie ein energie- und kosteneffizientes LED-Beleuchtungssystem installiert, mit dem sich Straßenleuchten automatisch dimmen lassen.
mehr...
Stelen-Ensemble als oberirdisches Urnensystem  
Zehn Einzelstelen und eine zentral angeordnete Urnen-Stele S 107 in Kreuzform vom Friedhofsausstatter Paul Wolff bilden ein halbrundes Ensemble auf dem Friedhof in Dinslaken. Foto: Paul Wolff
Am Anfang war man in Dinslaken noch skeptisch: Doch die Anfragen interessierter Bürger häuften sich und schließlich entschied sich Dinslaken doch für den Bau einer Urnenanlage. Nach gewonnener Ausschreibung erhielt der Friedhofsausstatter Paul Wolff den Auftrag für die Lieferung von zehn Einzelstelen und einer zentral stehenden Stele vom Modell S 107 in Kreuzform, die zu einem halbrunden Ensemble angeordnet wurden.

mehr...
Alle Artikel
Aktuelle Ausgabe
Aus dem Inhalt
Vom Plan ins Gelände – Grünpflege im Zollverein Park
Schweizer Forscher definieren Handlungsfelder für Stadtgrün
Ein Garten vergisst nichts!
Bauleitplanung und Grünpflege müssen Artenschutz integrieren
Machbarkeitsstudie zur Klimaanpassung in der Innenstadt
mehr...
IFrame Minimize
Weitere Rubriken
Köpfe im GaLaBau
Copyright 2014 Patzer Verlag GmbH & Co. KG   Impressum Login