50 Jahre Bücherei des Deutschen Gartenbaues

Technische Universität Berlin feiert Jubiläum

GaLaBau
Die Ausstellung "GARTENKULTUR PUR" in der Universitätsbibliothek an der TU-Berlin läuft noch bis 13.02.2016. Foto: B. Hempel

Der französische Seefahrer und Mathematiker Louis Antoine de Bougainville brachte 1769 eine spektakulär blühende Pflanze aus Brasilien mit. Das Gewächs aus der Familie der Wunderblumen wurde nach seinem Entdecker Bougainvillea benannt. Diese interessanten Details erfährt man in der Sondersammlung Gartenbaubücherei der TU Berlin. Die größte Spezialbibliothek für Gartenliteratur in Deutschland feiert jetzt ihr 50-jähriges Bestehen.

Die Bibliothek beherbergt neben aktueller Fachliteratur eine herausragende Sammlung historisch wertvoller Quellen unter anderem zu Gartenarchitektur, Obstsortenkunde sowie Gemüse- und Zierpflanzenbau und steht allen fachwissenschaftlich Forschenden und Interessierten offen. Dieser auf das Jahr 1822 zurückgehende und für ganz Europa bedeutende Fundus beruht auf den Beständen der "Bücherei des Deutschen Gartenbaues", die der TU Berlin im Jahr 1965 vom Trägerverein Bücherei des Deutschen Gartenbaues e. V. als Dauerleihgabe übergeben wurden. Aktuell betreut die Universitätsbibliothek mehr als 60.000 Medieneinheiten und egal, ob man etwas zu Lenné, Foerster oder Jekyll sucht, man wird fündig.







Das Jubiläum "50 Jahre Bücherei des Deutschen Gartenbaues" an der Universitätsbibliothek wurde Ende 2015 mit einem Festakt und einer Ausstellungeröffnung gefeiert. Den Festvortrag hielt Dr. Isabelle Van Groeningen von der Königlichen Gartenakademie Berlin. Zur Jubiliäumsveranstaltung wurde die Ausstellung "GARTENKULTUR PUR!" eröffnet. Sie ist noch bis zum 13. Februar 2016 im Ausstellungsforum der Universitätsbibliothek im hinteren Lichthof (Erdgeschoss) zu sehen. Parallel dazu finden im Informationszentrum der 1. Etage drei Wechselausstellungen mit Literaturempfehlungen zu den Schwerpunktthemen Obst, Zierpflanzen und Urbanes Gärtnern statt. Die Öffnungszeiten der Universitätsbibliothek sind montags bis freitags, 9 bis 22 Uhr, sonnabends 10 bis 18 Uhr. Zu diesen Zeiten können die Ausstellungen besichtigt werden.

SUG-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Aufsichtsperson I zur Ausbildung als Technische/r..., Niedersachsen Mitte  ansehen
Gärtner:in (w/m/d) mit Funktion als..., Bremen  ansehen
Gärtner*in oder Forstwirt*in mit Spezialaufgaben..., Düsseldorf  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

Redaktions-Newsletter

Aktuelle grüne Nachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen