Digitales Baumkataster

Modernste Satellitentechnik für historische Gärten

Rund 160.000 verkehrssicherungspflichtige Bäume stehen in den Liegenschaften der Bayerischen Schlösserverwaltung. Für ihre regelmäßige Pflege und Kontrolle werden diese Bäume in einem digitalen Baumkataster erfasst, welches derzeit mithilfe modernster Satellitentechnik überarbeitet wird.
Baumkontrolle
Die Bayerische Schlösserverwaltung nutzt einen ppm 10xx GNSS-Sensor für Baum-Management und Denkmalpflege. Foto: ppm GmbH

Das digitale Baumkataster bildet die Grundlage für das Baum-Management, das alle Arbeiten rund um den Baum beinhaltet. Ziel ist es, die wertvollen, historischen Gartenanlagen zu erhalten und vor allem die Verkehrssicherheit der Bäume zu gewährleisten – eine sehr verantwortungsvolle Aufgabe angesichts von Millionen Besuchern, die sich rund um das Jahr in den Parkanlagen tummeln.

Bei der Erstellung des Baumkatasters kommt der ppm 10xx GNSS-Sensor zum Einsatz, um die Position der Bäume zu erfassen. Das kompakte Gerät kann die Signale mehrerer globaler Satellitennavigationssysteme (GNSS) verarbeiten und sorgt damit für hochrpräzise Messergebnisse. "Sogar unter belaubten Bäumen liefert der Sensor Positionsdaten mit einer Genauigkeit im Zentimeterbereich", sagt Michael Degle, Landschaftsarchitekt bei der Bayerischen Schlösserverwaltung. "Darüber hinaus ist das System so einfach in der Handhabung, dass auch weniger computeraffine Gärtnerkollegen alle Arbeiten selbst ausführen können. Das spart Zeit und Geld und gibt uns die notwendige Flexibilität bei der Arbeit."

Neben der genauen Positionsbestimmung und dem flexiblen Datenmanagement über die Cloud sind die kompakten Abmessungen und das geringe Gewicht des GNSS-Sensors eine deutliche Arbeitserleichterung für die Baum-Manager. Mit Außenmaßen von nur 10 x 5 x 3 Zentimetern und einem Gewicht von 130 Gramm stellt der ppm 10xx GNSS-Sensor auch bei langen Arbeitstagen im Gelände keine Belastung dar. Je nach Einsatzzweck lässt sich der Sensor auch mit einem Antennenstab-Kit kombinieren. Dieses besteht aus einem steckbaren, 2 Meter langen Karbonstab, an dem eine präzise GNSS Helix-Antenne angebracht ist. Den Baumkontrolleuren steht damit ein klassisches Vermessungssystem zur Verfügung, das weniger als 1 Kilo wiegt (805 g).

SUG-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Fachkraft für Baumkontrolle (m/w/d), Stuttgart  ansehen
Trainee für den gehobenen technischen Forstdienst..., Stuttgart  ansehen
Bezirksleitung Pflegebezirk für das Garten-,..., Düsseldorf  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

Redaktions-Newsletter

Aktuelle grüne Nachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen