Bayerischer Staatsehrenpreis

Vorbildliche Ausbildungskonzepte in der Grünen Branche ausgezeichnet

Auszeichnungen GaLaBau
Der Staatsehrenpreis für vorbildliche Ausbildung im Garten- und Landschaftsbau ist mit einer Jahreszahl versehen. Die Auszeichnung darf in Verbindung mit diesem Prämierungsdatum durch den Ausbildungsbetrieb als Preisträger für eigene Marketingzwecke, beispielsweise in der Nachwuchswerbung, verwendet werden. Foto: Bayern

Das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten honoriert mit dem "Staatsehrenpreis für vorbildliche Ausbildung im Garten- und Landschaftsbau" 19 Unternehmen der Grünen Branche und eine Stadtgärtnerei im Freistaat. Die Betriebe zeichnen sich durch ihre außergewöhnlichen Leistungen in der Ausbildung angehender Landschaftsgärtnerinnen und Landschaftsgärtner aus.

Die Auswertung der eingereichten Bewerbungen erfolgte anhand von 34 Bewertungskriterien und einem festgelegten Punkteschlüssel. Besonderes Augenmerk lag auf der Existenz eines Ausbildungskonzepts, der Durchführung der Ausbildung sowie der Bereitstellung zusätzlicher Angebote und betrieblicher Leistungen für die Auszubildenden. Auch die Aktivitäten rund um die Nachwuchswerbung und das außerbetriebliche Engagement, beispielsweise die Mitwirkung in Prüfungsausschüssen und externe Referententätigkeiten, sowie regelmäßige Fortbildungen der Ausbilder wurden ausgewertet. Für qualitätssichernde Maßnahmen führte eine Expertenkommission stichprobenhafte Besichtigungen der Betriebe durch.

Unter dem Motto "Fördern, fordern, voranbringen" wurde der Staatsehrenpreis 2018 durch das Landwirtschaftsministerium in Zusammenarbeit mit dem Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Bayern (VGL Bayern) ins Leben gerufen und erstmals im Mai 2019 verliehen. Die aktuellen 20 Preisträger im Garten- und Landschaftsbau verteilen sich auf alle sieben bayerische Regierungsbezirke. Der achtwöchige Bewerbungszeitraum vollzog sich bereits von 1. Oktober bis 30. November 2019. Der darauffolgende, mehrstufige Evaluierungsprozess für die eingereichten Bewerbungen wurde jedoch mit der aufkommenden Corona-Pandemie im März 2020 unterbrochen. Demnach war auch die ursprünglich geplante Preisverleihung als Präsenzveranstaltung im Mai 2020 obsolet und musste auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Nach mehrmonatigen Verzögerungen wurde im Dezember 2020 letztendlich der Prüfungsprozess abgeschlossen. Aufgrund des Lockdowns konnten die Auszeichnungen den erfolgreichen Unternehmerinnen und Unternehmern nicht persönlich überreicht werden. Allerdings soll ein Festakt nachgeholt werden.

Die Preisträger sind einsehbar unter: stadtundgruen.de/media/PDF/SUG/Bayerischer_Staatsehrenpreis.pdf

SUG-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Gärtner:in (w/m/d) mit Funktion als..., Bremen  ansehen
Aufsichtsperson I zur Ausbildung als Technische/r..., Niedersachsen Mitte  ansehen
Gärtnermeister*in bzw. Fachagrarwirt*in / ..., Köln  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

Redaktions-Newsletter

Aktuelle grüne Nachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen