Berufsbilder

Karriere in Gartenbau und Landschaftsarchitektur

Bundesverband der Hochschulabsolventen/Ingenieure Gartenbau und Landschaftsarchitektur (BHGL) Ausbildung und Beruf
Heinrich und Sabrina Kath berichteten den Studierenden über ihren Weg in die Selbständigkeit. Foto: Hochschule Osnabrück

Was sind potenzielle Arbeitsfelder nach einem erfolgreichen Studium des Gartenbaus oder der Landschaftsarchitektur? Der Freundeskreis Hochschule Osnabrück Gartenbau und Landschaftsarchitektur e. V. hatte gemeinsam mit dem LearningCenter der Hochschule zur Veranstaltung "Berufsbilder live" eingeladen, um diese Frage zu beantworten. Absolventinnen und Absolventen der Fakultät Agrarwissenschaften und Landschaftsarchitektur berichteten interessierten Studierenden von ihren individuellen Wegen in die Berufswelt.Unter anderem stellte Insa Thiermann, Bachelorabsolventin im Gartenbau, die Firma Thiermann GmbH & Co KG vor und hob hervor, dass aus Unternehmersicht Fähigkeiten wie Kommunikationsstärke, Einsatzbereitschaft in der Ernte und Teamfähigkeit für einen erfolgreichen Einstieg in das Berufsleben sehr wichtig seien. Michael Kasper von der Kortemeier Brockmann Landschaftsarchitekten GmbH stellte heraus, dass gute Kenntnisse der Gesetzeslage unerlässlich für einen Landschaftsarchitekten seien. Außerdem zeigte er weitere Anforderungen von Unternehmen an Absolventinnen und Absolventen, wie Detailsicherheit und Kreativität, auf. Den Studierenden gab er noch mit auf den Weg, nicht zu hartnäckig in die Gehaltsverhandlung zu gehen, da ansonsten bereits zu Anfang sehr hohe Erwartungen an die Berufseinsteiger gestellt würden. Einen eher klassischen Weg nach dem Studium schlugen die ehemaligen Studierenden Heinrich und Sabrina Kath ein. Sie übernahmen den elterlichen Betrieb Alfred Kath & Söhne GmbH und zeigte die Vor- und Nachteile der Selbstständigkeit sowie mögliche Schwierigkeiten bei einer Betriebsübernahme auf. Sabrina Kath wies darauf hin, wie interessant und wichtig Praktika während des Studiums seien und dass auch die ehrenamtliche Arbeit in Organisationen, wie dem Freundeskreis oder dem Bundesverband der Absolventen/Ingenieure Gartenbau und Landschaftsarchitektur e. V. (BHGL), und das damit einhergehende Knüpfen von Kontakten durchaus bei der späteren Jobsuche von Vorteil sein könnten. Auch der Vorsitzende des Freundeskreises Hochschule Osnabrück, Marc-Guido Megies betonte, wie wertvoll der frühzeitige Kontakt zu potenziellen Arbeitgebern sein kann und lud die Studierenden ein, sich im Freundeskreis, dem BHGL und auf Messen zu vernetzen.

Weitere Informationen unter: Freundeskreis Hochschule Osnabrück Gartenbau und Landschaftsarchitektur e. V., Marc Guido Megies, Tel.: 0541-969-5112, m.megies@hs-osnabrueck.de

SUG-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Aufsichtsperson I zur Ausbildung als Technische/r..., Niedersachsen Mitte  ansehen
eine*n Landschaftsarchitekt*in/-planer*in, Schwerte  ansehen
Landschaftsarchitekt/-in (w/m/d), Wiesbaden  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

Redaktions-Newsletter

Aktuelle grüne Nachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen