BUGA 2021

Eintrittspreise für Gartenausstellung in Erfurt stehen fest

BUGA 2021 Bundesgartenschauen
Eine Spirale über dem Pulverturm – auf ihm können Besucher einen Überblick über das ega-Gelände erhalten. Foto: Karl-Heinz Laube

Die Preise für die große Leistungsschau der grünen Branche, für 178 Tage liegen jetzt vor. Die Tageskarte kostet stolze 25 Euro. Eine Dauerkarte ist für 125 Euro erhältlich. Eine Dauerkarte im Vorverkauf kostet 100 Euro.

Jugendliche und junge Erwachsene bis 25 Jahre zahlen nur 12,50 Euro für eine Tageskarte, 65 Euro für eine Dauerkarte und 40 Euro für eine Dauerkarte im Vorverkauf. Kinder und Jugendliche zwischen acht und 16 Jahren zahlen 2,50Euro für Tages-, und 12,50Euro für eine Dauerkarte. Kinder unter zwölf Jahren dürfen nur mit einer volljährigen Aufsichtsperson auf das Gelände. Kleine Kinder von Null bis sieben zahlen keinen Eintritt. Der Tageskartenverkauf beginnt im Herbst 2020. Der Vorverkauf der Dauerkarten läuft vom 23. April 2020 bis zum 22. April 2021.

Der normale Eintritt für Erwachsene erscheint erst mal hoch, doch die Veranstalter argumentieren mit Preisvergleichen:

"Für 25 Euro kann man das Auto halbvoll tanken, sich ein gutes Abendessen mit einem Glas Wein gönnen oder einen üppigen individuell gestalteten Blumenstrauß vom Floristen anfertigen lassen. Oder man nimmt die 25 Euro und verbringt einen unvergesslichen Tag auf der Bundesgartenschau 2021 in Erfurt", so die Geschäftsführerin der BUGA Erfurt 2021 gGmbH, Kathrin Weiß.

Neben den beiden Gartenschaubereichen egapark mit Gartenbautraditionen und Moderne sowie dem Petersberg als Kombination von Stadtkultur und moderner Grüngestaltung, sind 20 Themengärten und fünf unterschiedliche Ausstellungen und ein Wüsten- und Urwaldhaus zu sehen. Zudem kann man die Straßenbahn zwischen den Ausstellungsarealen mit der Eintrittskarte kostenfrei benutzen.

In den Ausstellungen wird sich der Freistaat Thüringen präsentieren, zudem erfährt man man Details über die Gartengeschichte des Landes in der Peterskirche. Schließlich zeigt eine Sonderausstellung den Erwerbsgartenbau in Erfurt im Deutschen Gartenbaumuseum. Hinzu kommen rund 5000 Veranstaltungen von Konzerten, Variete, Tanz und Kleinkunst auf den Bühnen bis hin zu Workshops mit Gartenexperten oder Bildungsangeboten des grünen Klassenzimmers.

2021 ist in Thüringen außerdem ein Jahr der Jubiläen. Im BUGA-Zeitraum gibt es 60 Jahre iga Erfurt, 70 Jahre BUGA und 65 Jahre Schulgärten in Thüringen zu feiern.

In den Themengärten sind ein Rosengarten und ein Japangarten mit Kirschblüte, Azaleen und Rhododendren integriert. Der Karl-Foerster-Garten widmet sich den Ideen der Staudenkonzepte. Die Gärten der Erinnerung werden von Friedhofsgärtner gestaltet. Dazu kommen Schaugärten für Dahlien, Wechselflor, Zwiebelgewächse, Lilien und Iris sowie und wechselnde Hallenschauen Floristik. Eine Ideen- und Wissensbörse für Pflanzenfreunde vervollständigt das Programm.

SUG-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ingenieur (m/w/d) für Baumaßnahmen im Bestand..., Rotenburg (Wümme), Zeven  ansehen
Ingenieur/-in im Bereich Planung, Neubau, Pflege:..., Berlin  ansehen
Gärtnermeisters / Technikers (m/w/d) als..., Baden Baden  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

Redaktions-Newsletter

Aktuelle grüne Nachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen