Gestaltungsprinzipien für einen besonderen Sozialraum

Friedhöfe als Kommunikations- und Alltagsorte verstehen

von , ,

Fotos: Constanze. A. Petrow

Der Mann, der jeden Tag kommt und das Grab seiner Frau auch dann noch harkt, wenn es schon lange nicht mehr nötig scheint; die Frau, die ihre Enkelin beim Gießen anleitet; die muslimische Familie, die den Grabhügel eines Angehörigen unter großer körperlicher Anstrengung säuberlich aufschichtet; der neonfarbene Aufkleber, der eine bessere Grabpflege anmahnt, obwohl man im Herkunftsland des Verstorbenen anders mit Gräbern umgeht.Der Friedhof ist viel mehr als nur Bestattungsort: Er ist ein Raum der tiefen Emotionen, der familiären...
Stadt + Grün SUGPLUS
Mit einem SUG PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits SUG PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Stadt+Grün 01/2021 .

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=59&no_cache=1