Kommunalmaschinen

Auslegerarm sorgt für mehr Effizienz und Sicherheit

Anbaugeräte
Der Mulchkopf kann beidseitig, also sowohl rechts als auch links vom Traktor, jeweils bis nach vorn geschwenkt werden. Foto: GreenTec

Die neue Auslegerarm-Baureihe Spider des dänischen Kommunaltechnikspezialisten GreenTec wurde von der Neuheitenkommission der Fachmesse demopark mit einer Goldmedaille ausgezeichnet. Der GreenTec Spider ist ein Auslegerarm für Mäh- und Mulcharbeiten, der den Anwendern erstmals einen Arbeitsbereich rund um den Schlepper von insgesamt 270 Grad bietet.

Der Vorteil des Auslegerarms im Gegensatz zu herkömmlichen Auslegern ist, dass der Mulchkopf beidseitig, also sowohl rechts als auch links vom Traktor, jeweils bis nach vorn geschwenkt werden kann. Dadurch kann der Mulch- und Mähkopf immer im Sichtfeld des Fahrers arbeiten, ohne dass der Auslegerarm oder der Traktor selbst die Sicht versperren und ohne dass der Fahrer sich während der Arbeit ständig verdrehen muss. Die Baureihe umfasst vier Modelle mit Reichweiten von 5,2 bis 8,2 Meter.

Die Herausforderung für Anwender: Bisher können Auslegerarme mit optimalen Sichtmöglichkeiten für den Fahrer auf das Arbeitsgerät immer nur auf einer Seite des Traktors arbeiten. Für einen zweiten Arbeitsgang beispielsweise beim Mähen an Böschungen oder bei der Pflege von Büschen und Bäumen an Straßen muss zunächst eine Leerfahrt zum Ausgangspunkt der Arbeit erfolgen. Bisherige Ausleger mit beidseitiger Arbeitsmöglichkeit können den Auslegerarm nicht bis nach vorn in den Sichtbereich des Fahrers schwenken. Entsprechend muss sich der Fahrer während der Arbeit ständig verdrehen, um den Mulchkopf im Blick zu haben. Das ist im ganztägigen Einsatz aus Arbeitsschutzgründen nicht optimal.

Beim neuen GreenTec Spider ist am Hauptrahmen eine Dreheinheit montiert. Der Arm ist nicht an den Hauptrahmen angebaut, sondern ans Ende der Dreheinheit. Diese Dreheinheit erlaubt den Seitenwechsel des Auslegers, sie kann von einer Schlepperseite zur anderen drehen. Dadurch bekommt der Auslegerarm nicht nur einen Arbeitsbereich von 180 Grad, sondern kann auf jeder Seite des Traktors zusätzlich jeweils um bis zu 45 Grad nach vorn geschwenkt werden, ohne dass der Ausleger mit dem Traktorkotflügel oder der Kabine kollidiert.

? Stand F-620

SUG-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Gärtner*in oder Forstwirt*in mit Spezialaufgaben..., Düsseldorf  ansehen
Trainee für den gehobenen technischen Forstdienst..., Stuttgart  ansehen
Ingenieur/-in im Bereich Planung, Neubau, Pflege:..., Berlin  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

Redaktions-Newsletter

Aktuelle grüne Nachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen