Kompakttraktor

Abgasfreier Traktoreinsatz in Pariser Parkanlagen

Kubota Paris Kommunaltechnik
Das Modell LXe-261 gehört konstruktiv zur neuen LX-Serie der Kompakttraktoren von Kubota, die für Kommunen und Dienstleister in der Grundstückspflege entwickelt wurden. Foto: Kubota

Die Neuheiten-Fachjury der demopark hat den Kubota LXe-261 mit einer Silbermedaille ausgezeichnet. Derzeit fährt der elektrische Kompakttraktor Kubota LXe-261 (19 kW) geräuscharm und abgasfrei durch die Parkanlagen von Paris. Das Modell hat bei langen Probefahrten und Arbeitseinsätzen bewiesen, dass es technisch und wirtschaftlich einen harten Alltag in der städtischen Grünflächenpflege besteht.

Das Modell LXe-261 (1070 kg Eigengewicht) gehört konstruktiv zur neuen LX-Serie der Kompakttraktoren von Kubota, die für Kommunen und Dienstleister in der Grundstückspflege entwickelt wurden. Die Typenbezeichnung weist ihn als Elektrofahrzeug mit 26 PS (19 kW) aus und als die erste Version dieses neuen Typs. Sein dreiphasiger Synchronmotor wird von einem fest verbauten Lithium-Ionen-Akku mit Energie versorgt.

Das dreistufige HST-Hydrostatgetriebe bringt ihn sanft, aber reaktionsschnell auf 19,8 Kilometer pro Stunde Höchsttempo. An den Zapfwellen am Heck (540 U/min) sowie im Zwischenachsbereich (2500 U/min) können Anbaugeräte einzeln oder zeitgleich betrieben werden. Der Dreipunkt-Heckkraftheber der Kategorie I bietet 960 Kilogramm Hubkraft. Die Hochleistungshydraulik liefert 19,7 Liter pro Minute Volumenstrom bei 165 bar Arbeitsdruck. Von diesen Leistungsdaten des Traktors profitieren seit dem Herbst 2021 die Pariser Stadtwerker.

Die Kompakttraktoren der neuen LX-Serie sind moderne Multitalente, die souverän und komfortabel viele kommunale Aufgaben bewältigen, vom Rasenmähen über Bodenbearbeitung, Transport und Straßenarbeiten bis zum Winterdienst. Der Elektroantrieb des neuen LXe-261 liefert außerdem das, was die Fahrer von Kommunaltraktoren besonders schätzen - nämlich das gesamte Drehmoment schon bei geringer Drehzahl. Dabei können alle Anbaugeräte der LX-Serie an den beiden Anbauräumen im Zwischenachsbereich sowie am Heckdreipunkt aufgenommen und betrieben werden - vom Zwischenachs-Mähwerk mit Grasfangbox über Mulcher und Bodenfräsen bis zu Kreiseleggen und Grubbern.

Eine vollständige Ladung des Lithium-Ionen-Akkus (Kapazität: ca. 25 kWh) reicht für rund vier Stunden Einsatzautonomie. Mit dem CHAdeMO-Schnellladesystem ist die Batterie innerhalb einer Stunde zu 80 Prozent wieder aufgeladen, nach lediglich einer weiteren halben Stunde ist der Akku mit 98 Prozent nahezu vollgeladen.

? Stand B-247

SUG-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Abteilungsleiter (m/w/d) der Landschaftspflege /..., Worms  ansehen
Bezirksleitung Pflegebezirk für das Garten-,..., Düsseldorf  ansehen
Projektmanager (m/w/d) für Moorbodenschutz , Osterholz-Scharmbeck  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

Redaktions-Newsletter

Aktuelle grüne Nachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen